DECT

Ausgereift: Stiftung Warentest prüft Dect-Telefone

Das Fest­netz war daheim schon fast in Verges­sen­heit geraten - bis die Pandemie kam und klas­sisches Tele­fonieren im Home­office wieder inter­essant gemacht hat. Bleibt nur die Frage: mit welchem Telefon?

Dect-Telefon Dect-Telefon
Bild: teltarif.de
Schnurlos-Telefon hört man nur noch selten. Längst hat sich die Bezeich­nung Dect-Tele­fone einge­bür­gert, wobei Dect für die Funk­tech­nologie (Digital Enhanced Cord­less Telecom­muni­cations) steht, die zum Einsatz kommt. Aber ganz gleich, wie man sie nennt: Die Geräte sind ausge­reift, ein Fehl­kauf unwahr­schein­lich.

In einem aktu­ellen Vergleich der Stif­tung Waren­test mit 13 Dect-Tele­fonen erhielten alle Modelle ein "Gut" ("test"-Ausgabe 4/21).

Welches Telefon man wählt, kann man deshalb getrost von den Funk­tionen abhängig machen, die man benö­tigt. Wer einen Router besitzt, in dem eine Dect-Basis­sta­tion inte­griert ist, greift am besten zu einem reinen Dect-Mobil­teil ohne eigene Basis­sta­tion.

HD-Qualität über den Router

Dect-Telefon Dect-Telefon
Bild: teltarif.de
Schließ­lich lässt sich so ein Telefon direkt mit dem Router koppeln, ist teils sogar noch etwas güns­tiger und bietet sogar bessere Sprach­qua­lität, wenn auch die Gegen­seite HD-Technik nutzt. Achtung: Es kann Features geben, die nur dann zur Verfü­gung stehen, wenn Router und Dect-Mobil­teil vom selben Hersteller kommen.

Wer das Dect-Telefon schwer­punkt­mäßig im Home­office einsetzt, inter­essiert sich viel­leicht für Möglich­keiten des frei­hän­digen Tele­fonie­rens, die über das Frei­spre­chen hinaus­gehen. Dann sollte dieje­nige oder derje­nige auf eine Headset-Buchse oder Blue­tooth-Funk im Dect-Telefon achten, um ein Headset mit oder ohne Kabel anschließen zu können.

Los gehts ab 40 Euro

Das Test­feld bestand zum einen aus sieben Dect-Tele­fonen ohne Basis­sta­tion der Hersteller AVM, Gigaset, Pana­sonic und Telekom im Preis­bereich zwischen 40 und 100 Euro. Diese Geräte werden nur mit einer Lade­schale ausge­lie­fert, die Funk­tion des Anruf­beant­wor­ters (AB) über­nimmt der Router oder er wird netz­seitig vom Tele­fon­anbieter bereit­gestellt.

Die übrigen sechs Dect-Tele­fone von Gigaset, Pana­sonic und Telekom (38 bis 116 Euro) kommen mit klas­sischer Basis­sta­tion mit inte­griertem AB.

Mehr zum Thema DECT