Runderneuert

DB Navigator ab Juni in neuer Version für das iPhone

Die Deutsche Bahn will ihren DB Navigator für iPhone 6 und iPhone 6 Plus anpassen. Die neue Version der Gratis-App ist ab Juni erhältlich. Das Unternehmen hat darüber hinaus Details zur App für die Apple Watch genannt und die Anwendung im Video gezeigt.
AAA
Teilen (1)

Neue Version des DB Navigator geplantNeue Version des DB Navigator geplant Die Deutsche Bahn entwickelt derzeit eine neue Version ihrer kostenlosen App für das Apple iPhone. Diese soll nach Angaben des Unternehmens im kommenden Monat verfügbar sein. Welche Neuerungen die aktualisierte Variante des DB Navigator, wie sich die Anwendung nennt, mit sich bringt, ist derzeit noch nicht bekannt.

Die Anwendung soll beispielsweise für iPhone 6 und iPhone 6 Plus angepasst werden. Der DB Navigator lässt sich zwar mit den beiden aktuellen Apple-Smartphones bereits nutzen. Die Inhalte sind aber derzeit noch für die älteren iPhone-Modelle mit kleineren Touchscreens optimiert, so dass sie mit der aktuellen Geräte-Generation gezoomt dargestellt werden.

Auch Touch & Travel benötigt dringend Anpassung

Immerhin konnten im Test der teltarif.de-Redaktion mit dem iPhone 6 Plus alle Funktionen des DB Navigator auch bisher ohne Einschränkungen genutzt werden. Bei der ebenfalls von der Deutschen Bahn bereitgestellten App Touch & Travel scheitert zum Teil schon die Anmeldung mit dem eigenen Account daran, dass die virtuelle Tastatur die Eingabefelder verdeckt, so dass hier ebenfalls dringend ein Update erforderlich wäre.

Ob die Deutsche Bahn auch Touch & Travel aktualisiert ist ebenso unklar wie die Frage, ob der DB Navigator nur für iOS oder auch für andere mobile Betriebssysteme in neuer Form erscheint. So gibt es beispielsweise für Blackberry 10 nur eine halbherzig umgesetzte Version, bei der Handy-Tickets nicht nutzbar sind. Workaround für betroffene Kunden ist die Installation der ebenfalls kompatiblen Android-App.

Stolpersteine bei der App-Entwicklung für die Apple Watch

Die Bahn hat darüber hinaus auf ihrer Webseite auch Details zur Entwicklung des DB Navigators für die Apple Watch verraten. Ziel sei es gewesen, die Anwendung bis zum Verkaufsstart der Smartwatch auszuliefern. Anfang März habe man mit der Programmierung begonnen, so dass die Zeit knapp war.

Ende März bot Apple den Entwicklern dann die Möglichkeit an, sieben Stunden lang mit zwei Apple Watches die eigene App zu testen. Daraufhin seien weitere Anpassungen vorgenommen worden. Im ersten Anlauf habe Apple die Anwendung dann aber doch aufgrund von Fehlern zurückgewiesen. Diese hingen jedoch mit der Zeitverschiebung zwischen Berlin und Cupertino zusammen. Die zweite eingereichte Version wurde schließlich für den AppStore freigegeben.

DB Navigator auf der Apple Watch im Video

Teilen (1)

Mehr zum Thema Apps