Fußball

DAZN und Amazon zeigen Champions League live ab 2021

Die Cham­pions League wandert komplett ab ins Internet. DAZN und Amazon zeigen die euro­päi­sche Königs­klasse im Fußball ab 2021 live.
Von / dpa

Die Chjampions League wandert ab ins Internet Die Champions League wandert ab ins Internet
Fotos: complize | m.martins-fotolia.com/teltarif.de, Montage: teltarif.de
DAZN ist der große Gewinner bei der Vergabe der TV-Rechte für die Fußball-Cham­pions-League. Der kosten­pflich­tige Strea­ming­dienst sicherte sich für die Spiel­zeiten 2021/22 bis 2023/24 das umfang­reichste Paket. DAZN will exklusiv 121 von 138 Spielen pro Saison live zeigen. Dazu kommt das Endspiel, das parallel auch im Free-TV beim ZDF zu sehen sein werden. Weiter bietet DAZN Konfe­renzen und High­light-Bericht­erstat­tung an.

Damit wandert die Fußball-Bericht­erstat­tung weiter in das Internet, weg vom klas­si­schen Fern­sehen. DAZN ist erst seit 2016 in Deutsch­land auf dem Markt und wird damit von der Saison 2021/22 an der wich­tigste Cham­pions-League-Player auf dem deut­schen Markt sein. Auch bei der Bundes­liga hat der Strea­ming­dienst von 2021 an seine Posi­tion bei den Live-Rechten ausge­baut. Im Juni sicherte sich der Online-Anbieter pro Saison 106 Erst­liga-Partien am Freitag und Sonntag.

Thomas de Buhr, Execu­tive Vice Presi­dent DAZN DACH, freut sich: "Alle Fans können sich ab der Saison 2021/22 auf ein extrem umfang­rei­ches Paket aus UEFA Cham­pions League und Bundes­liga bei DAZN freuen, das uns zur neuen Nummer 1 für alle Fußball-Fans in Deutsch­land machen wird."

Großer Verlierer Sky

Die Chjampions League wandert ab ins Internet Die Champions League wandert ab ins Internet
Fotos: complize | m.martins-fotolia.com/teltarif.de, Montage: teltarif.de
Als großer Verlierer der Cham­pions-League-Rechte steht Sky schon seit dem vergan­genen Dezember fest. Seit 2000 zeigte der Pay-TV-Sender - zuerst noch unter dem Namen Premiere - Spiele der Königs­klasse. In einem Jahr ist Schluss. Immerhin sicherte sich der Sender im Juni ein umfang­rei­ches Rech­te­paket an der Bundes­liga für die Spiel­zeiten 2021/22 bis 2024/25. Der Lang­zeit-Partner der Deut­schen Fußball Liga zeigt ab 2021 pro Saison dann 200 Samstag-Punkt­spiele. Doch auch hier muss sich Sky dem Angriff von DAZN erwehren.

Neuer Player in der Cham­pions League ist Amazon. Der US-Inter­net­riese hatte sich im Dezember für seinen kosten­pflich­tigen Strea­ming­dienst Amazon Prime das jewei­lige Topspiel am Diens­tag­abend gesi­chert. Das Live-Paket umfasst insge­samt 16 Partien, davon zwei Playoff-Spiele.

Hinweis: Ab Freitag roll wieder der Ball in der Königs­klasse des euro­päi­schen Fußballs. Mit einem verän­derten Modus wird der Sieger der dies­jäh­rigen UEFA Cham­pions League Saison 2019/20 und damit der Nach­folger des FC Liver­pool ermit­telt. In einer weiteren Meldung berichten wir am Donnerstag darüber, wer die Spiele im TV über­tragen wird.

Mehr zum Thema Fußball