Streaming

Aktion: DAZN-Abo für rechnerisch 8,33 Euro pro Monat

Amazon bietet das Jahres­abon­nement von DAZN derzeit zum Sonder­preis an. Auch Bestands­kunden können profi­tieren. Das Angebot ist aller­dings zeit­lich befristet.

DAZN günstiger DAZN günstiger
Foto: Amazon, Montage: teltarif.de
Bei Amazon ist das Jahres­abon­nement für den Sport-Strea­ming­dienst DAZN im Rahmen einer bis zum 24. Dezember laufenden Aktion zu Sonder­kondi­tionen zu bekommen. Der norma­lerweise übliche Betrag von 119,99 Euro für zwölf Monate DAZN wird durch einen Direkt­abzug beim Kauf des Gutscheins um 20 Euro redu­ziert. Somit kann das auch als "Netflix des Sports" bezeich­nete Angebot zu rech­neri­schen Monats­preis von 8,33 Euro empfangen werden.

Der Sonder­preis kann von Neu- und Bestands­kunden von DAZN glei­cher­maßen genutzt werden. Er ist drei Jahre nach Ablauf des Kauf­jahres gültig. Somit lässt er sich auch einsetzen, um ein bereits bestehendes Jahres­abon­nement nach Ablauf zu verlän­gern. Wer den Strea­ming­dienst derzeit monat­lich bezahlt, kann über die Einlö­sung des Gutscheins zum Jahres­abon­nement wech­seln.

Jahresabo erst seit August verfügbar

DAZN günstiger DAZN günstiger
Foto: Amazon, Montage: teltarif.de
DAZN hatte erst im August das Jahres­abon­nement als Alter­native zur zuvor ausschließ­lich übli­chen monat­lichen Zahl­weise einge­führt. Hinter­grund war seiner­zeit unter anderem die Über­nahme der Fußball-Bundes­liga-Über­tragungs­rechte von Euro­sport. Zudem zeigt DAZN mitt­lerweile einige Spiele der UEFA Cham­pions League sowie alle Begeg­nungen der UEFA Europa League.

Im Gegenzug gingen zwar die Sende­rechte für die engli­sche Premier League verloren. Dennoch dürfte DAZN heute deut­lich höhere Kosten für Sport­über­tragungen haben als zum Sende­start. Um diese Ausgaben zumin­dest teil­weise refi­nanzieren zu können, wurde der Preis für das Monatsabo von 9,99 Euro auf 11,99 Euro erhöht.

DAZN-Preise könnten weiter steigen

Für Kunden, die sich rech­nerisch den alten Preis weiterhin sichern wollen, wurde gleich­zeitig das Jahres­abon­nement einge­führt, das nun im Rahmen der Amazon-Aktion noch­mals vergüns­tigt ist. Dabei könnte der Gutschein in Zukunft noch "wert­voller" werden. Wie berichtet hat DAZN ab der Saison 2021/22 ein deut­lich größeres Cham­pions-League-Rech­tepaket - wodurch sich für den Anbieter auch die Kosten erhöhen dürften.

Für das kommende Früh­jahr steht die Neuver­gabe der Über­tragungs­rechte von den Spielen der 1. und 2. Fußball-Bundes­liga an. Dabei wird DAZN neben Amazon und der Deut­schen Telekom als Kandidat gehan­delt, der sich ein deut­lich größeres Spiele-Paket sichern möchte als er derzeit zur Verfü­gung hat.

Mehr zum Thema DAZN