Sport

Aktion: Sport-Streamer DAZN für 19,99 Euro pro Monat

Neukunden und Rück­kehrer können DAZN derzeit für 19,99 Euro pro Monat buchen. Doch nach dem ersten Jahr steigt die Grund­gebühr deut­lich.

DAZN zum Sonderpreis DAZN zum Sonderpreis
Screenshot: teltarif.de, Quelle: dazn.com
Der Sport-Strea­ming­dienst DAZN hat in diesem Jahr seine Abon­nement-Preise deut­lich erhöht. Bis zu 29,99 Euro pro Monat fallen mitt­ler­weile für Kunden an, die sich für das "Netflix des Sports" entscheiden. Jetzt hat der Veran­stalter eine Aktion gestartet, mit der die Kosten für das Abon­nement wieder etwas güns­tiger werden - aller­dings nicht dauer­haft und nur für Neukunden und für Inter­essenten, deren DAZN-Konto nicht mehr aktiv ist.

DAZN zum Sonderpreis DAZN zum Sonderpreis
Screenshot: teltarif.de, Quelle: dazn.com
Der Strea­ming-Anbieter, der unter anderem die Frei­tags- und Sonn­tags-Spiele der Fußball-Bundes­liga sowie fast alle Begeg­nungen der UEFA Cham­pions League zeigt, wirbt mit einem Monats­preis von 19,99 Euro und der Möglich­keit, 120 Euro zu sparen. Wer sich für diese Kondi­tionen inter­essiert, muss sich aller­dings für ein Jahr an DAZN binden. Zudem gilt der Sonder­preis nur für die Dauer der zwölf­mona­tigen Mindest­ver­trags­lauf­zeit.

Die Ersparnis gegen­über einen herkömm­lichen Jahres-Abon­nement liegt bei 5 Euro im Monat, sodass Kunden 60 Euro sparen, wenn sie sich für das aktu­elle Angebot entscheiden. Auf einen Preis­vor­teil von 120 Euro über die zwölf­mona­tige Mindest­lauf­zeit kommt man nur im Vergleich zur DAZN-Mitglied­schaft mit einmo­natiger Binde­frist. Diese schlägt mit 29,99 Euro pro Monat zu Buche.

Nach dem ersten Jahr wird es deut­lich teurer

Kunden, die sich für die Aktion entscheiden, sollten außerdem bedenken, dass sich die Grund­gebühr nach dem ersten Jahr auf monat­lich 29,99 Euro erhöht. Für Inter­essenten, die DAZN länger­fristig nutzen möchten, empfiehlt sich somit die Kündi­gung zum Ende der Mindest­lauf­zeit. Anschlie­ßend ist ein neues Jahres-Abo mit monat­lichen Kosten von 24,99 Euro die güns­tigere Alter­native.

Für Bestands­kunden von DAZN, die ihr Abon­nement möglichst günstig verlän­gern möchten, bleibt die Hoff­nung auf Aktionen in der Vorweih­nachts­zeit. So gab es in den vergan­genen Jahren regel­mäßig Black-Friday-Ange­bote in Zusam­men­arbeit mit Amazon, mit denen sich Inter­essenten DAZN-Gutha­ben­karten zu güns­tigen Kondi­tionen sichern konnten.

DAZN hat sich erst Mitte Oktober weitere Fußball-Über­tra­gungs­rechte gesi­chert. Vor dem Hinter­grund des immer umfang­rei­chen Programm­ange­bots schloss der Sport-Streamer weitere Preis­erhö­hungen nicht aus.

Podcast: Streaming teurer - so können Sie gegensteuern

Mehr zum Thema DAZN