Streaming

DAZN: Hier ist das Sport-Abo noch mit Rabatt erhältlich

DAZN ist bei der Telekom weiterhin mit Rabatt erhält­lich. Voda­fone-Kunden bekommen einen Frei­monat. Auch Sky-Kunden haben einen Mehr­wert zur Verfü­gung.

DAZN mit Preisvorteil DAZN mit Preisvorteil
Screenshot: teltarif.de, Quelle: telekom.de
Wie berichtet hat DAZN im Februar seine Abon­nement­gebühren dras­tisch erhöht. Wochen­lang waren die alten Kondi­tionen weiterhin erhält­lich. Online und im statio­nären Handel waren Gutschein-Codes zu bekommen, mit denen sich Zugänge zum Sport-Strea­ming­dienst neu einrichten und verlän­gern ließen. Auch über Partner wie Telekom, Voda­fone und Sky konnten sich Inter­essenten das DAZN-Abon­nement noch vergüns­tigt sichern.

Inzwi­schen sind die Rabatt-Aktionen ausge­laufen, mit denen Telekom, Voda­fone und Sky noch in den letzten März-Tagen geworben haben. Auch die Gutscheine, mit denen das DAZN-Abon­nement vergüns­tigt zu bekommen war, sind aus dem Handel verschwunden. Doch zu welchen Kondi­tionen ist das "Netflix des Sports" jetzt erhält­lich und welchen Mehr­wert bekommen Kunden, die den Dienst über ein Partner-Unter­nehmen buchen?

Die Preise, die DAZN selbst berechnet, sind seit Wochen bekannt: Das Monats-Abo schlägt jetzt mit 29,99 Euro zu Buche. Wer sich für ein ganzes Jahr bindet, kann das Abon­nement entweder auf einmal oder in zwölf Monats­raten bezahlen. Wer sich für die Einmal­zah­lung entscheidet, ist mit 274,99 Euro dabei. Das sind rech­nerisch 22,92 Euro. Die zwölf Monats­raten als Alter­native liegen bei 24,99 Euro, sodass der Jahres­preis insge­samt 299,88 Euro beträgt.

Weiter kosten­loser Probe­monat bei Voda­fone

DAZN mit Preisvorteil DAZN mit Preisvorteil
Screenshot: teltarif.de, Quelle: telekom.de
Voda­fone bietet DAZN als Option zu GigaTV an. Neukunden bekommen einen Frei­monat, um den Dienst zunächst auszu­pro­bieren. Danach kostet der Zugang zu DAZN 24,99 Euro pro Monat im Jahres­abon­nement. Einen Preis­vor­teil gegen­über der Buchung direkt beim Strea­ming­dienst gibt es demnach abseits des Test­monats nicht. Dafür können die Kunden auch die linearen Programme DAZN 1 und 2 empfangen, die der Sport-Streamer selbst nicht anbietet.

Auch Sky-Kunden können über Satellit und im Kabel­netz die beiden linearen DAZN-TV-Programme empfangen. Die Monats-Abo-Option kostet 29,99 Euro - genauso viel wie bei DAZN selbst. Auch beim Jahres­tarif, der mit 24,99 Euro monat­lich zu Buche schlägt, sparen Kunden nichts gegen­über den Abo-Gebühren, die man bei DAZN bezahlt. Im Gegen­teil: Bei jähr­licher Voraus­zah­lung ist der rech­neri­sche Monats­preis von 22,92 Euro bei DAZN sogar güns­tiger als die Ange­bote von Voda­fone und Sky.

Bei der Telekom bekommen MagentaTV-Kunden den DAZN-Zugang auch weiterhin mit Rabatt. Wer sich für ein Jahr bindet, zahlt 22 Euro monat­lich. Damit unter­bietet die Telekom auch den DAZN-Preis bei jähr­licher Einmal­zah­lung. Inter­essenten, die DAZN über die Telekom im Monats-Abo buchen, zahlen jeweils 29 Euro und somit 99 Cent weniger als bei DAZN, Voda­fone und Sky. Bei MagentaTV fehlt aller­dings bislang der Zugang zu den linearen Programmen von DAZN.

In einer weiteren Meldung haben wir darüber berichtet, wie MagentaTV die Fußball-Welt­meis­ter­schaft 2022 über­trägt.

- Affiliate-Anzeige: Beim Einkauf über diesen Link erhält teltarif.de eine Provision, die den Preis nicht beeinflusst, aber dazu beiträgt, unseren hochwertigen Journalismus weiterhin kostenfrei anbieten zu können.

Mehr zum Thema DAZN