Eingestellt

Günstige Daten-Flatrates surf.blue und surf.green eingestellt

Zukunft der beiden FlexiShop-Marken ist aktuell fraglich
Von Marc Kessler

Die vom Drillisch-Reseller FlexiShop unter dem Label surf.green und surf.blue angebotenen UMTS-Daten-Flatrates werden aktuell nicht mehr vermarketet. Das bestätigte ein Sprecher des Unternehmens auf Anfrage von teltarif.de. Nachdem bereits Anfang der Woche die Offerte im E-Plus-Netz nicht mehr buchbar gewesen war, folgt mit surf.blue nun auch das entsprechende Angebot im Netz von o2.

Auf der surf.green-Website informiert FlexiShop derzeit lediglich darüber, dass "derzeit keine attraktiven mobilen Internet-Flatrates im Netz von E-Plus zur Verfügung" stünden, man aber "bald wieder für Sie da" sei. surf.blue-Logo surf.blue: Zukunft derzeit unklar
Screenshot: teltarif.de
Über die Gründe machte das Unternehmen keine Angaben, eine Ursache könnte allerdings in der zeitlich zusammenfallenden Umgestaltung der Marke E-Plus zu finden sein.

Die surf.blue-Homepage [Link entfernt] ist aktuell gar nicht aufrufbar, anstelle von Inhalten präsentiert sich dem Nutzer lediglich eine weiße Seite. Gegenüber teltarif.de erklärte das Unternehmen, dass "der Dienst surf.blue für Neukunden vorübergehend nicht buchbar" sei. FlexiShop werde die mobile Flatrate im Netz von o2 aber in Kürze wieder anbieten.

Neue o2-Daten-Flat angekündigt, aber nicht mehr unter surf.blue

Allerdings: Wie wir erfuhren, soll das neue o2-Netz-Angebot nicht mehr unter dem Label surf.blue angeboten werden. Was mit surf.blue und der bislang generell von FlexiShop verfolgten Strategie, für alle Netze ein passendes Datenangebot per "Farbenkonzept" (surf.pink, surf.red, surf.blue, surf.green) zu offerieren, weiter geschieht, ist aktuell noch völlig unklar. Wir werden Sie diesbezüglich weiter auf dem Laufenden halten.