Mehr Auswahl

Neue Internet- und Digitalradios von Pioneer und JVC

Modelle mit Anschlussmöglichkeiten für Handys und MP3-Player

Neue Internet- und Digitalradios von Pioneer und JVC Micro-Anlagen X-HM11DAB von Pioneer
Bild: Pioneer
Für den stationären Heimbereich gibt es bislang erst wenige Digitalradio-Empfänger. Das will der eigentlich eher für Car-Enter­tainment bekannte Hersteller Pioneer ändern. Gleich drei Heimanlagen mit DAB+ bringt das Unternehmen auf den Markt.

Beim X-SMC00DAB handelt es sich um ein Audio­system mit UKW/DAB/DAB+-Radioteil, CD-Player und Dock für Apple-Endgeräte. Weitere Peripherie­geräte wie Smartphones oder MP3-Player lassen sich über USB einbinden. Das kompakte Modell verfügt ferner über eine Uhr mit Weckfunktion. Das Besondere ist, dass Front­blenden in drei Farben mitgeliefert werden, die austauschbar sind. Die Bedienung des Geräts erfolgt mittels einer Fern­bedienung. Auch eine Wandmontage ist laut Pioneer-Angaben möglich. Die eingebauten Laut­sprecher liefern 20 Watt Leistung. Das Modell ist ab sofort für rund 200 Euro im Handel erhältlich.

Neue Micro-Anlagen ab Juni

Neue Internet- und Digitalradios von Pioneer und JVC Micro-Anlagen X-HM11DAB von Pioneer
Bild: Pioneer
Ab Juni sind die Micro-Anlagen X-HM11DAB und X-HM21DAB von Pioneer erhältlich. Bei beiden Modellen handelt es sich um kompakte Micro-Systeme, die über einen Verstärker und ein Radio-Teil für UKW, DAB und DAB+ verfügen. Weitere Geräte wie MP3-Player oder Smartphones lassen sich auch hier per USB anschließen. Das Alu-Design ist wahlweise in Silber oder Anthrazit gehalten. Die Anlage X-HM21DAB besitzt zusätzlich eine Halterung für Apple-Endgeräte sowie ein Empfangsteil für Mittel­welle.

JVC präsentiert neue Boomboxen für DAB+ oder Internetradio

Neue Internet- und Digitalradios von Pioneer und JVC Audiosystem X-SMC00DAB von Pioneer
Bild: Pioneer
Im Bereich der tragbaren Modelle hat JVC neue Boomboxen vorgestellt. Der RV-S3 ist ein "Ghetto­blaster" mit einem Radioteil für UKW, DAB und DAB+. Neben zwei USB-Eingängen ist auch eine Anschluss­möglich­keit für ein iPhone 5 vorhanden. Die Wiedergabe von Musik­dateien in den Formaten MP3 und WMA ist zusätzlich über eine SD-Karte möglich, ein Kartenslot ist vorhanden.

Wer statt DAB+ lieber Internet­radio hören will, für den hält JVC den nahezu baugleichen RV-S5 bereit. Hier wird auf den DAB+-Tuner verzichtet, das Gerät empfängt an terres­trischem Radio nur UKW mit RDS. Das Modell unterstützt dafür drahtloses Audio-Streaming über die Technologien Airplay und DLNA. Erfolgt die Einbindung über einen WLAN-Router, ist der Zugriff auf Server wie NAS-Geräte und damit unter anderem auf unzählige Internet­radios möglich. Auch das Streaming von Musikdateien im Netzwerk erlaubt der RV-S5.

Bei beiden Modellen sorgen vier eingebaute Einzel­verstärker für insgesamt 40 Watt Leistung und versorgen exklusiv einen der beiden Hauptlautsprecher oder einen der beiden Tieftöner. Den JVC RV-S3 gibt es für knapp 400 Euro, den RV-S5 für rund 530 Euro im Handel.

Mehr zum Thema DAB+