Digitalradio

DAB+: Neue Sender, neue Programme & ein Kuriosum

Neue Aufschal­tungen von Sende­anlagen, neue Programme und ein Kuriosum: Die vergan­gene Woche hatte es sich beim Digi­tal­radio DAB+ wieder in sich.

Die Landeswelle Thüringen sendet neu auf DAB+ Die Landeswelle Thüringen sendet neu auf DAB+
Screenshot: Michael Fuhr, Quelle: landeswelle.de
Ab sofort ist auch das Programm von LandesWelle Thüringen via DAB+ in rund 300.000 Thüringer Haus­halten zu empfangen. Die offi­zielle Aufschal­tung erfolgte nach Abschluss aller tech­nischen Tests am Dienstag, 16. November. Um das neue Programm zu hören ist in der Regel ein Such­lauf des DAB+-Endge­rätes notwendig, oft reicht es auch ein anderes Programm aus dem glei­chen Multi­plex auszu­wählen.

Die Inbe­trieb­nahme der neuen Thüringer DAB+-Platt­form durch Netz­betreiber Divicon Media an den Sende­stand­orten in der Landes­haupt­stadt Erfurt sowie in Weimar fand bereits Ende Oktober 2021 statt. Zu den seither empfang­baren Ange­boten gehören Antenne Thüringen, Antenne Thüringen Clas­sics, Radio TOP 40, 89.0 RTL und Schlager Radio.

NDR schaltet Sender Bad Sege­berg auf

Die Landeswelle Thüringen sendet neu auf DAB+ Die Landeswelle Thüringen sendet neu auf DAB+
Screenshot: Michael Fuhr, Quelle: landeswelle.de
Radio­hörer zwischen Neumünster und Lübeck bekommen ihre NDR-Programme seit 18. November in noch besserer Qualität. In Bad Sege­berg, Wahl­stedt, Rick­ling und Trap­pen­kamp sind die NDR-Hörfunk­pro­gramme auf Kanal 10C dann auch im Haus über das moderne Digi­tal­radio zu empfangen. Der neue Sender in Bad Sege­berg verbes­sert auch den mobilen Empfang zudem auf den Bundes­straßen 205, 206, 404 und 432.

Zum Programm­angebot des DAB+-Senders gehören die auch über UKW ausge­strahlten NDR-Ange­bote wie NDR 1 Welle Nord, NDR 2, NDR Kultur, NDR Info und N-JOY. Zusätz­lich sind exklusiv im Digi­tal­radio NDR Schlager, NDR Blue und NDR Info Spezial zu hören. Im Rahmen eines Versuchs­betriebs ist auch der Privat­sender R.SH im Mux vertreten.

Sund­funk will auf DAB+ und UKW senden

Der Lokal­sender Sund­funk, der die Ostsee­region rund um die Insel Fehmarn, Heili­gen­hafen und Großen­brode versorgt, plant ab dem kommenden Jahr eine terres­tri­sche Ausstrah­lung. Wie der Anbieter verrät, soll es sowohl eine Verbrei­tung auf UKW als auch DAB+ geben.

Aktuell gibt es noch freie Kapa­zitäten in den DAB+-Multi­plexen Kiel und Lübeck. Beide errei­chen das Ziel­gebiet jedoch eher subop­timal oder gar nicht, sodass es eher ein Service für Tages­aus­flügler aus den größeren Städten werden könnte. Derzeit ist Sund­funk unter www.sundfunk.de ausschließ­lich im Internet zu hören.

Schwarz­wald­radio auf DAB+ in Prag zu hören

Eher ein Kuriosum ist die Aufschal­tung des bundes­weiten Senders Schwarz­wald­radio auf DAB+ in der tsche­chi­schen Haupt­stadt Prag. Das Programm ist - neben tsche­chi­schen Sendern - in einem neuen Multi­plex zu hören, der die "goldene Stadt" und das Umland im Kanal 7C versorgt.

Die Aufschal­tung erfolgte, da der tech­nische Leiter des Muxbe­trei­bers COLOR großer Fan des deut­schen Programms aus dem Schwarz­wald ist und es ansonsten kein vergleich­bares Oldie-Programm in Prag gibt. Viele Tsche­chen sind der deut­schen Sprache mächtig, außerdem gibt es immer viele deut­sche Touristen oder Tages­aus­flügler in der Stadt an der Moldau. Schwarz­wald­radio soll, sollte die Medi­enbe­hörde nicht inter­venieren, solange die Kapa­zitäten nutzen können, bis sie für ein weiteres tsche­chi­sches Programm benö­tigt würden.

Auch im Saar­land gibt es nun ein größeres Angebot über DAB+.

Mehr zum Thema DAB+