Digitalradio

Albrecht und Clint stellen neue Digitalradio-Geräte vor

Alan Electronics hat mit dem Albrecht DR 450 seinen ersten Radio­wecker mit Internetradio-Funktion auf den Markt gebracht. Derweil stellt Clint einen DAB+-Adapter für das Auto vor.
AAA
Teilen (36)

Der Hersteller Alan Electronics hat mit dem Albrecht DR 450 seinen ersten Radio­wecker mit Internetradio-Funktion auf den Markt gebracht. Mit dem Gerät können über 25 000 Internet-Sender und Podcasts in Verbindung mit einem WLAN-Router empfangen werden. Auch terrestrisches Radio ist an Bord: Neben regionalen UKW-Programmen ist das matt-schwarze Modell für den Empfang von digitalen DAB+-Sendern ausgelegt.

Diverse Streaming-Möglichkeiten

Der Internetradio-Wecker Albrecht DR 450Der Internetradio-Wecker Albrecht DR 450 Via DLNA-Heim­vernetzung und kostenlos erhältlicher App "AirMusic Control" lassen sich Audio­dateien vom Smartphone oder Tablet PC über das Albrecht DR 450 abspielen. Die Radio­steuerung selbst kann alternativ ebenso über die App oder die mitgelieferte Fern­bedienung erfolgen. Auch direktes Musik­streaming über Bluetooth-fähige Mobil­geräte direkt an das Hybrid­radio ist möglich. Via Universal Plug and Play (UPnP) kann das Hybrid­radio zudem direkt mit dem PC verbunden werden. Der Computer gibt die Medien zur Wieder­gabe frei, welche dann auf dem Display des DR 450 ausgewählt und angehört werden können.

Die integrierte Crescendo-Funktion bietet eine ansteigende Laut­stärke. Komfortabel ist zudem das dimmbare Farb­display, das als Sonder­funktion eine Wetter­vorher­sage des Tages mit aktueller Temperatur bietet. Nutzer können zwei unterschiedliche Weck­zeiten einstellen - zum Beispiel für Alltag und Wochen­ende. Anstelle von Radio­klängen kann auch eine vorgegebene Melodie als Weckruf gewählt werden. Der Internetradio-Wecker Albrecht DR450 ist ab sofort im Fach­handel erhältlich und kostet rund 120 Euro.

Neuer DAB+-Adapter für Fahrzeuge von Clint

Unter­dessen hat das dänische Unter­nehmen Clint einen Adapter in den Handel gebracht, der ein bestehendes Audio-System im Fahr­zeug mit dem Digital­radio DAB+ aufrüstet. Der Clint Digital CAD14 wird dabei einfach an den Zigaretten-Anzünder angesteckt, und schon können Digital­radio-Signale empfangen werden, die dann wahl­weise über den eingebauten UKW-Mini-Sender oder Clint Digital CAD14: DAB+-Adapter für FahrzeugeClint Digital CAD14: DAB+-Adapter für Fahrzeuge - falls vorhanden - AUX-Anschluss (3,5 mm Klinke) ans bestehende Radio übertragen werden. Den Adapter gibt es für rund 100 Euro im Handel. In einer weiteren Meldung haben wir Ihnen bereits erklärt, was beim Einsatz von FM-Transmittern zu beachten ist.

Vor Kurzem haben wir außerdem neue Designer-Internetradios von Palona und sonoro vorgestellt.

Teilen (36)

Mehr zum Thema DAB+