Digitalradio

Neue Designer-Internetradios von Como Audio

Unter der neuen Marke Como Audio gibt es zwei neue Internetradios des bekannten italienischen Designers Tom DeVesto. Wir haben uns die beiden Modelle Solo und Duetto angeschaut.
AAA
Teilen (13)

Unter der neuen Marke Como Audio hat der bekannte italienische Designer Tom DeVesto, Gründer und Entwickler von Cambridge SoundWorks und den mehrfach preisgekrönten Radios von Tivoli Audio, die neuen Internetradio-Modelle Como Audio Solo und Duetto auf den Markt gebracht. Neben den klassischen Radiostationen über UKW mit RDS empfangen beide Modelle auch das terrestrische Digitalradio DAB+ sowie über 15 000 Internetradio-Stationen und Podcasts. Per WLAN-Verbindung greifen beide Modelle auf Netzwerkfestplatten mit DLNA-Servern zu und unterstützen dabei die Formate AAC+, MP3, WMA sowie die verlustfrei komprimierten WAV und FLAC. Zugriff bieten beide Modelle ferner auf den Musikstreamingdienst Spotify.

Das Como Audio Duetto
Das Como Audio Duetto

Farbdisplay und Multiroom-Tauglichkeit

Das 3,2 Zoll-Farbdisplay auf dem Duetto und Solo stellt Slideshows sowie Infos wie Sender, Titel- und Alben-Namen oder Künstler-Informationen dar. Zum Lieferumfang gehört eine Fernbedienung zur Steuerung der wichtigsten Funktionen. Wer noch mehr Features will, kann die Como-Audio-App nutzen, die es kostenlos für iOS und Android gibt. Mit dieser ist es auch möglich, bis zu fünf Modelle zu einem kabellosen Multiroom-System zu verbinden. Weitere Möglichkeiten bieten die Geräte mit Musikstreaming über Bluetooth von Smartphones, Tablets und Computern. Eine NFC-Verbindung soll die Geräte-Kopplung zu kompatiblen Zuspielern vereinfachen.

An Ein- und Ausgängen sind ein USB-Eingang für die Wiedergabe von Speichersticks, ein optischer Digitaleingang sowie zwei analoge Aux-Inputs vorhanden. Vorhanden ist auch ein angepasster Prozessor für digitale Signale und ein RMS-Digitalverstärker mit 30 Watt pro Kanal. Das Somo Audio SoloDas Somo Audio Solo

Echtholzgehäuse in Möbelqualität

Die beiden Modelle, die in von Hand hergestelltem Echtholzgehäuse in Möbelqualität laut Herstellerangaben für beeindruckende Optik sorgen, unterscheiden sich in einem Merkmal: Das Como Radio Solo ist ein Mono-Gerät mit einem eingebauten Lautsprecher, während das Como Radio Duetto über zwei eingebaute Boxen verfügt. Beide Modelle gibt es für bei solchen Designer-Modellen übliche Marktpreise: Das Solo kostet rund 450 Euro, während das Duetto für rund 500 Euro zu haben ist.

Was der Verein Digitalradio Deutschland zur Roadmap für den DAB+-Ausbau sagt, lesen Sie in einer weiteren Meldung.

Teilen (13)

Mehr zum Thema DAB