Digitalradio

DAB+-Sender: Das bieten Sportradio & Klassik Radio Movie

Mit Sport­radio Deutsch­land und Klassik Radio Movie gehen weitere Programme im zweiten bundes­weiten DAB+-Mux auf Sendung. Beide Veran­stalter haben jetzt die Pror­gamm­pläne präzi­siert

Sportradio Deutschland will Mitte 2021 starten Sportradio Deutschland will Mitte 2021 starten
Logo: Sportradio Deutschland
Wie bereits vorab berichtet, berei­chern zwei weiteren Programme den zweiten bundes­weiten DAB+-Multi­plex. Die Sport­radio Deutsch­land GmbH will Mitte des kommenden Jahres - im zeit­lichen Umfeld der um ein Jahr verscho­benen Sport-Große­vents Fußball-EM und Olym­pische Sommer­spiele - mit einem privaten, bundes­weit verbrei­teten 24/7-Sport­radio auf Sendung gehen. Das neu gegrün­dete Leip­ziger Medi­enun­ter­nehmen hat hierzu in diesen Tagen einen Zulas­sungs­antrag bei der Säch­sischen Landes­anstalt für privaten Rund­funk und neue Medien gestellt und sich einen der letzten Programm­plätze auf der natio­nalen DAB+ Platt­form von Antenne Deutsch­land gesi­chert.

Sport­radio: Vorbild Frank­reich, Groß­bri­tan­nien, Italien und USA

Sportradio Deutschland will Mitte 2021 starten Sportradio Deutschland will Mitte 2021 starten
Logo: Sportradio Deutschland
"Was in den großen west­lichen Sport­nationen wie Frank­reich, Groß­bri­tan­nien, Italien und den USA längst erfolg­reich am Markt ist, wollen wir ab kommendem Sommer erst­mals den deut­schen Sport­fans bieten: ein Sport­radio rund um die Uhr, 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche", erläu­tert Erwin Linnen­bach, Geschäfts­führer der Sport­radio Deutsch­land GmbH. "Wir sehen die Zeit für ein solch ambi­tio­niertes Spar­ten­pro­gramm gekommen, weil wir über die neue DAB+-Platt­form von Antenne Deutsch­land vom Start weg rund 67 Millionen Menschen in ganz Deutsch­land digital-terres­trisch errei­chen können. Zudem bietet das Bouquet, inner­halb dessen wir ausge­strahlt werden, eine für den Hörer- und Werbe­markt rele­vante Viel­falt an natio­nalem, terres­trisch verbrei­teten Radio."

Derzeit befinde sich Sport­radio Deutsch­land noch im frühen Aufbau­sta­dium. "Wir rekru­tieren gerade ein versiertes Aufbau­team", so Linnen­bach. Sende­standort werde Leipzig sein. "In Leipzig hat Sport histo­risch einen hohen Stel­len­wert. Hier wurde vor gut 120 Jahren der DFB gegründet, und auch heute mischen Leip­ziger Vereine und Athleten in der Leis­tungs­spitze mit", so Linnen­bach weiter.

Zum geplanten Programm erklärt Linnen­bach: "Für rich­tige Sport-Fans ist immer Sport-Zeit. Deshalb wollen wir uns rund um die Uhr nur Sport-Themen widmen – losge­löst davon, ob gerade ein Liga­spiel oder ein anders Sport­event live statt­findet oder nicht. Selbst­ver­ständ­lich wird es Fußball im Programm geben, aber keines­wegs ausschließ­lich. Wir werden die gesamte Palette des Sports abde­cken: vom Spitzen- und Amateur­sport über Frei­zeit-, Fitness- und Gesund­heits­themen bis hin zu eSports."

Dabei werde das bundes­weit digital-terres­trisch und als IP-Stream verbrei­tete Radio­pro­gramm den reich­wei­ten­starken Nukleus bilden, "auf dessen Grund­lage wir zusätz­liche span­nende digi­tale und reale Sport-Ange­bote entwi­ckeln werden", so Linnen­bach weiter. "Perspek­tivisch wollen wir zusammen mit Koope­rati­ons­part­nern aus dem Sport-Busi­ness wachsen und gemeinsam ein inhalt­lich, tech­nisch und ökono­misch topmo­dernes Sport­radio produ­zieren."

Sport­radio Deutsch­land ist ein Unter­nehmen des Tech­nologie-Inves­tors Bugo­vics Indus­tries. Der Leip­ziger Investor ist unter anderem entlang der Wert­schöp­fungs­kette des deut­schen Radio­markts an diversen Punkten aktiv.

Klassik Radio Movie: Auch Lounge kehrt ins natio­nale Digi­tal­radio zurück

Mit einem Coup verab­schie­dete auch Klassik Radio das Jahr 2020: Der beliebte Klas­sik­sender startet auf dem Sende­platz im zweiten Bundemsux den ersten bundes­weiten Radio­sender für Film- und Seri­enmusik in Deutsch­land. "Wir haben die Film­musik vor über 20 Jahren ins deut­sche Radio gebracht, jetzt bescheren wir Deutsch­land den ersten bundes­weiten Film­musik-Sender", so Klassik Radio CEO Ulrich R.J.Kubak, der auf den "riesigen, gewach­senen Markt der Strea­min­gan­bieter im Bereich Serien und Filme" verweist.

Mit einer Inves­tition im sieben­stel­ligen Bereich werde "Klassik Radio Movie" dem rasant gewach­senen Serien- und Film­strea­ming-Markt eine Audio-Platt­form bieten. "Wir werden unsere ganze Exper­tise und Erfah­rung einbringen und ein Sender­profil für eine jüngere Ziel­gruppe schaffen, die über Strea­ming­ser­vices und Games Fans dieses Genre geworden sind", so CMO Tina Jäger. Der Wort­anteil soll über 20 Prozent betragen. Täglich ab 20 Uhr will der Sender außerdem der legen­dären "Klassik Radio Lounge" ein Come­back bescheren, womit auch diese Musik­farbe wieder ins natio­nale Digi­tal­radio zurück­kehrt.

"Seri­enmusik, Sound­tracks aus Games und Filmen", so Programm­chef Thomas Ohrner, "sind zuneh­mend popu­läre Musik­for­mate, die wir auch im regu­lären Programm erfolg­reich etabliert haben. Mit dem neuen Sender haben wir für die nun einen eigenen Sender kreiert für die vielen, vielen Fans dieses boomenden Musik­genres". Klassik Radio rechnet bereits im zweiten Sende­jahr 2022 damit, "Klassik Radio Movie" in die Profi­tabi­lität zu führen. Geplanter Sende­start sei im ersten Quartal 2021. Details zur Programm­gestal­tung würden im Januar 2021 bekannt gegeben, hieß es.

2. Bundesmux dürfte voll belegt sein

Mit den beiden zusätz­lichen Programmen sollte der zweite natio­nale Bundesmux voll belegt sein. Nach Infor­mationen von teltarif.de könnte sogar bis Jahres­ende noch ein weiteres Programm hinzu­stoßen. Seit 1. Dezember sendet 80s80s Radio auf der Platt­form, am 4. Januar 2021 folgt Nost­algie. Kandi­daten sind noch der Comedy-Sender Joke FM, das Hand­wer­ker­radio Profi Radio und die Auto­fah­rer­welle Driver's Pop Deli­very Radio (DPD). Absolut Radio will 2021 noch ein Talk­radio auf dem zweiten Bundesmux starten.

Mehr zum Thema DAB+