Digitalradio

Hamburg: Rechtsstreit bremst 2. privaten DAB+-Mux aus

Der zweite, private DAB+-Multi­plex in Hamburg wird nicht wie geplant am 1. März auf Sendung gehen. Hinter­grund ist ein Rechts­streit. Geklagt hat ein bei der Lizenz­ver­gabe unter­legener Platt­for­man­bieter.

In Hamburg verzögert sich der Start des zweiten, regionalen DAB+-Multiplex In Hamburg verzögert sich der Start des zweiten, regionalen DAB+-Multiplex
Bild: Media Broadcast
Immer häufiger wird der Ausbau des Digi­tal­radios DAB+ durch Rechts­strei­tig­keiten ausge­bremst. Unver­gessen bleibt das jahre­lange juris­tische Gezerre um den Platt­form­betrieb beim zweiten, natio­nalen Multi­plex. Doch auch regional gab es bereits Klagen von unter­legenen Netz- und Platt­form­betrei­bern - zuletzt im Saar­land.

Uplink klagt gegen Platt­form­ver­gabe an Media Broad­cast

In Hamburg verzögert sich der Start des zweiten, regionalen DAB+-Multiplex In Hamburg verzögert sich der Start des zweiten, regionalen DAB+-Multiplex
Bild: Media Broadcast
Aufgrund eines Rechts­streits verschiebt sich nun auch der Start des zweiten privaten Hamburger DAB+-Multi­plexes. Darüber infor­mierte eine Spre­cherin der Medi­enan­stalt Hamburg/Schleswig-Holstein (MA HSH) den Internet-Medi­endienst "Dehn­media" auf Anfrage. Geplant war der Start für den 1. März, doch daraus wird nun nichts.

Hinter­grund sei eine Klage des unter­legenen Netz- und Platt­for­man­bie­ters Uplink Network beim Verwal­tungs­gericht Schleswig gegen die Vergabe der Sende­platt­form an den Mitbe­werber Media Broad­cast. Das Unter­nehmen ist als Platt­form­betreiber auch schon für den ersten, regio­nalen Multi­plex zuständig.

Die Klägerin habe zugleich bean­tragt, die "aufschie­bende Wirkung" anzu­ordnen, um den medi­enrecht­lich mögli­chen kurz­fris­tigen Sende­beginn zu verhin­dern. Wann das Gericht darüber und in der Haupt­sache entscheide, sei laut MA HSH "derzeit nicht abzu­sehen", hieß es.

Durch das Verfahren können die bereits lizen­zierten Programme wie Radio Boller­wagen, ByteFM, Radio Teddy, Radio Holiday, Nord­see­welle, Ostsee­welle und Harbour Town Radio vorerst nicht digital-terres­trisch in der Hanse­stadt auf Sendung gehen.

"Oldie Antenne" kann plan­mäßig über DAB+ auf Sendung gehen

Für den Start des Programms Oldie Antenne auf DAB+ habe das keinen Einfluss, dieses starte am 2. Februar auf dem ehema­ligen Programm­platz von 917xfm im ersten privaten DAB+-Multi­plex in der Hanse­stadt, erfuhr Dehn­media weiter von der Medi­enan­stalt.

Dass es auch anders gehen kann, zeigte das Beispiel Nord­rhein-West­falen. Hier haben sich die Netz- und Platt­form­betreiber geei­nigt. So konnte im vergan­genen Herbst der regio­nale, private Multi­plex plan­mäßig starten.

Mehr zum Thema DAB+