Podcast

Experten-Talk: Daran "krankt" das Digitalradio DAB+

Das terres­trische Digi­talradio DAB+ kommt bei Hörern und Programm­veran­stal­tern immer besser an. Vieler­orts kommt es aber noch immer zu Empfangs­problemen.
AAA
Teilen (9)

Das terres­trische Digi­talradio DAB+ wurde 2011 als Nach­folger des alten DAB-Stan­dards gestartet. Gegen­über früher gibt es mehr Programme, güns­tigere Empfänger und mehr Sender­stand­orte. Dennoch liegt auch bei DAB+, eigent­lich ein Erfolgs­modell, noch einiges im Argen. Darüber spre­chen wir mit unserem Broad­cast-Experten Michael Fuhr im heutigen Podcast.

Wer sich die neue Folge unseres Podcasts ohne Umschweife anhören möchte, findet am Ende des Arti­kels den Podcast-Player. Weiterhin gibt es eine Down­load-Möglich­keit und man kann den "Strip­penzieher und Tarif­dschungel"-Podcast auch direkt per iTunes oder RSS-Feed abon­nieren. Nicht zuletzt findet sich der Podcast von teltarif.de auch bei Spotify.

Darüber spre­chen wir heute

DAB+ muss besser werdenDAB+ muss besser werden Wer mitten in der Groß­stadt wohnt, hat in der Regel guten DAB+-Empfang. In länd­lichen Regionen sieht es auch mehr als acht Jahre nach dem Start des aktu­ellen terres­trischen Radio­stan­dards in Deutsch­land oft noch anders aus. Warum das so ist und welche Maßnahmen zu Verbes­serungen beitragen können, erör­tern wir in der neuen Podcast-Ausgabe.

Es kommt aller­dings auch vor, dass vom analogen UKW-Rund­funk bekannte Programme über DAB+ nicht zu empfangen sind, obwohl sie längst auch im digi­talen Radio-Zeit­alter ange­kommen sind. Das kann selbst in unmit­telbarer Nähe zum offi­ziellen Sende­gebiet des jewei­ligen Programms vorkommen, wie das Beispiel des Baye­rischen Rund­funks in Fulda, also im angren­zenden Hessen zeigt.

Nicht zuletzt kriti­sieren einige Hörer auch den Klang, den so mancher Programm­veran­stalter auf DAB+ bietet. Ist selbst das analoge UKW-Radio dem digi­talen Rund­funk über­legen? Sparen die Anbieter an der Daten­rate oder was könnte bei der Über­tragung sonst noch nega­tive Auswir­kungen auf den Klang haben? Auch darauf gehen wir in der aktu­ellen Podcast-Ausgabe ein.

Erschei­nungs­weise und Feed­back

Der "Strip­penzieher und Tarif­dschungel"-Podcast erscheint in loser Folge. Wir wünschen gute Unter­haltung und freuen uns über Ihr Feed­back in den Kommen­taren, per iTunes oder per E-Mail. Weitere Infor­mationen und einen Über­blick über alle bisher erschienen Folgen finden Sie auf dieser Podcast-Über­sichts­seite.

Podcast direkt anhören und abon­nieren

als mp3 herunterladen

per RSS abonnieren oder per iTunes abonnieren

Teilen (9)

Mehr zum Thema Podcast