Digitalradio

DAB+: 9 Bewerber für Digitalradio in Berlin und Brandenburg

Auf die von der mabb ausge­schrie­benen DAB+-Kapa­zitäten in Berlin und Bran­den­burg haben sich insge­samt neun Radio­ver­anstalter beworben. Darunter sind eine neue Marke von Antenne Bayern und ein regio­nales Format der bundes­weiten Rock Antenne.

Boom für Berliner DAB+-Kapazitäten Boom für Berliner DAB+-Kapazitäten
Foto: Media Broadcast
Der digital-terres­tri­sche Hörfunk DAB+ ist im Aufwind. Das zeigt das Inter­esse an Hörfunk­ver­anstal­tern. Auf die von der Medi­enan­stalt Berlin-Bran­den­burg (mabb) ausge­schrie­benen DAB+-Kapa­zitäten in Berlin und Bran­den­burg haben sich insge­samt neun Radio­ver­anstalter beworben. Bei Vergaben zuvor waren es weit weniger.

Rock Antenne ging, Rock Antenne Berlin könnte kommen

Boom für Berliner DAB+-Kapazitäten Boom für Berliner DAB+-Kapazitäten
Foto: Media Broadcast
Einer der nun neu ausge­schrie­benen Sende­plätze wurde zuvor von der Rock Antenne benutzt. Der Privat­sender ist im Oktober 2020 in den zweiten, natio­nalen Multi­plex gewech­selt. Dennoch will die Rock Antenne weiter auch regional in Berlin und Bran­den­burg senden und hat sich mit einem spezi­ellen Ableger für Berlin beworben. Der Antrag sei aber nur bedingt für den Fall gestellt worden, dass das Programm bei der derzeit ausge­schrie­benen UKW-Frequenz 104,1 MHz erfolg­reich ist.

BHeins will auf DAB+ zurück

Ein Come­back im digital-terres­tri­schen Radio könnte es durch den Pots­damer Lokal­sender Radio BHeins geben, der bereits auf DAB+ in Berlin zu hören war, aus Kosten­gründen aber die Zulas­sung 2016 zurück­gegeben hatte.

Antenne Bayern plant nach der Rock Antenne den Aufbau einer weiteren Marke und hat sich mit der "Oldie Antenne" um Kapa­zitäten im Digi­tal­radio beworben.

Aus Hamburg stammt Byte.FM. Das musik­jour­nalis­tische Programm wird seit Jahren im Internet ausge­strahlt und wagt nun den Sprung in die Terre­strik.

Gleich zwei Anträge hat die baye­rische MEGA Radio GmbH gestellt: für "DIANA - Radio für die Frau" und "MEGA Radio Berlin". Das Unter­nehmen strahlt in Berlin bereits das Programm "MEGARADIOmix.de" auf DAB+ aus.

Auch kein Unbe­kannter ist die Radio Group, die bereits mit Radio Potsdam, Radio Cottbus und Germany One via DAB+ in der Haupt­stadt zu hören ist und nun den Urlaubs- und Feri­ensender "Radio Holiday" plant.

Joachim Acker­mann mit seinem "Groß­stadt­radio" (Arbeits­titel) und die arabi­sche Yocan Founda­tion mit dem Programm "Sawt Almania" (Stimme Deutsch­lands) runden das Bewer­ber­feld ab. Da aller­dings nur drei freie Sende­plätze zur Verfü­gung sind, muss die mabb eine Auswahl­ent­schei­dung treffen.

Bundes­weit und damit auch in Berlin und Bran­den­burg auf DAB+ hörbar ist das neue Sport­radio Deutsch­land.

Mehr zum Thema DAB+