Pure, Imperial, Pearl

Neue Digitalradios von 22 bis 550 Euro

Digitalradios mit DAB+ gibt es inzwischen in allen Preisklassen. Wir stellen drei brandneue Geräte für unterschiedliche Ansprüche vor.
AAA
Teilen (1)

Der britische Digitalradio-Hersteller Pure hat anlässlich der IFA zahlreiche neue Digitalradios vorgestellt, darunter ein neues Flaggschiff: Das Evoke C-F6 ist ein Hifi-System mit eingebauten Lautsprecherboxen.

Pure Evoke CF6Pure Evoke C-F6 Im Radiobereich lässt das Modell keine Wünsche offen: Es empfängt über 25 000 Internetradio-Stationen über WLAN. Ist einmal kein Zugang zum Internet möglich oder will man nur Ortssender hören, gibt es terrestrisches Radio über UKW, DAB und DAB+. Darüber hinaus fungiert das Modell als Netzwerkplayer und kann Musikdateien wahlweise über das Heimnetzwerk, Bluetooth oder USB abspielen. Ferner ist ein CD-Player an Bord, der auch CD-RWs abspielen kann. Das Gerät hat ein Farbdisplay an Bord, über das auch Zusatzinformationen und Bilder angezeigt werden. Die Bedienung erfolgt entweder am Gerät selbst oder per Fernbedienung. Das Modell soll für rund 550 Euro in den Handel kommen.

Radio im Retro-Style mit Bluetooth von Digitalbox Europe

Imperial Dabman BT 40Imperial Dabman BT 40 Ebenfalls neu auf der IFA präsentiert hat der Hersteller Digitalbox Europe (Marke: Imperial) sein Modell Imperial Dabman BT 40. Das kompakte Radio im Retro-Stil eignet sich dank des integriertem Li-Ionen Akkus bestens für unterwegs. Es bietet Senderspeicher für je 20 DAB/DAB+- und UKW Sender und verfügt außerdem über eine Weckfunktion inklusive Schlummertaste, Sleeptimer und automatischer Sendersuche. Zusätzlich kann das portable Multifunktionsradio per Bluetooth mit Smartphones und anderen Geräten verbunden werden, entsprechende Dateien und Streams wiedergeben und auch als Bluetooth-Freisprecheinrichtung verwendet werden. Dank AUX-Eingang besteht zudem die Möglichkeit, den Dabman BT 40 als externen Lautsprecher für per Kabel angeschlossene MP3-Player und sonstige Peripheriegeräte zu nutzen. Das Radiomodell kostet knapp über 100 Euro im Handel.

Pearl mit Einsteiger-Digitalradio für 22 Euro

pearlDOR-200.FMpearl DOR-200.FM In der absoluten Einsteigerklasse gibt es ein ganz besonders günstiges neues Radio beim Versandhändler Pearl. Das VR-Radio DOR-200.FM kostet gerade einmal 22 Euro zuzüglich Versandkosten und ist damit das aktuell preisgünstigste Modell mit DAB+ auf dem deutschen Markt. Das einfache Radio empfängt analoges UKW- und digitales Radio in den Modi DAB und DAB+. Je zehn Sender lassen sich abspeichern. Über die Weckfunktion lassen sich zwei Weckzeiten einstellen. Ferner ist ein Kopfhöreranschluss an Bord. Die Stromversorgung erfolgt wahlweise über den integrierten Akku (Laufzeit bis 3,5 Stunden) oder einem Netzteil.

In einem anderen Artikel gehen wir auf weitere Radio-Neuheiten von der IFA 2015 ein.

Teilen (1)

Mehr zum Thema DAB