Firmware-Release

CyanogenMod 10.2: Android 4.3 für 50 Smartphones und Tablets

Fokus liegt jetzt ganz auf CyanogenMod 11 und Android Kitkat 4.4
Von Hans-Georg Kluge

CyanogenMod erscheint in Version 10.2. CyanogenMod erscheint in Version 10.2.
Screenshot: teltarif.de
CyanogenMod 10.2 ist als finale und stabile Version erschienen. Die Ent­wickler haben die In­stallations­dateien für die ersten Geräte zum Download freigegeben. Ins­gesamt stehen aktuell Dateien für 50 Geräte zum Download bereit - im Laufe der nächsten Tage und Wochen dürften weitere dazu­kommen.

Jetzt wollen sich die Entwickler auf das kommende CyanogenMod 11 konzentrieren. Dieses wird auf der zuletzt vorge­stellten Android-Version Kiktat 4.4 basieren. Obwohl Google das neue Android ressourcen­schonender entwickelt hat, dürften einige ältere Smartphones kein Update erhalten. Noch steht nicht fest, welche Smartphones und Tablets tatsächlich betroffen sind - für einige Motorola-Smartphones sieht es jedoch schlecht aus.

CyanogenMod 10.2: Nur wenige Änderungen - keine neue Kamera-App

CyanogenMod erscheint in Version 10.2. CyanogenMod erscheint in Version 10.2.
Screenshot: teltarif.de
CyanogenMod 10.2 basiert auf Android 4.3. Google stellte diese Version am 24. Juli vor. Es fanden kaum große Neuerungen den Weg in diese Version. So begnügte sich Google damit, auf Tablets eingeschränkte Benutzer-Accounts einzuführen und einige Geschwindigkeits-relevante Verbesserungen einzupflegen. So unterstützt Android erstmals das TRIM-Kommando, das dazu dient, frei werdende Bereiche im internen Speicher zu markieren. Mit dieser Funktion bleibt die Geschwindigkeit der Schreibzugriffe auf den Speicher auch über längere Nutzungszeiträume hoch.

Die Entwickler von CyanogenMod haben mit dem CMAccount jetzt eigene Fernwartungstools integriert. Die neu entwickelte Kamera-App Focal hat es nicht in die stabile Version geschafft, da Streitigkeiten über Lizenzen und künftige Ziele der Community ausgebrochen waren. Weitere Neuerungen in Android 4.3 haben wir auf unserer Infoseite zusammengefasst.

Unterstützte Geräte: 50 Tablets und Smartphones

Die Entwickler liefern ihre Firmware für eine ganze Reihe von Smartphones und Tablets. Darunter finden sich neben dem LG G2 auch das Samsung Galaxy S3 und S4 Mini.

CyanogenMod 10.2 erscheint natürlich auch für Tablets. Hier finden sich aktuell Download-Dateien für beide Modelle des Nexus 7 (2012 und 2013), das Nexus 10, das Sony Xperia Tablet Z und das Asus Transformer Pad Infinity.

Eine vollständige Liste der unterstützten Geräte gibt es auf der Download-Seite [Link entfernt] . Die Entwickler verwenden dort jedoch meist einen Codenamen - so steht zum Beispiel "mako" für das Nexus 4. Weitere Smartphones und Tablets werden folgen. Erhält ein Gerät kein offizielles Update von CyanogenMod direkt, gibt es oft im Forum der Entwickler-Community XDA Custom-ROMs.

In vielen Fällen hilft der CyanogenMod Installer dabei, die Firmware auf das Gerät zu bringen. Zwar ist dieser Helfer aus dem Play Store geflogen; über die Seite get.cm [Link entfernt] ist er jedoch weiterhin abrufbar. Die App hilft die Firmware zu installieren. Den Installationsprozess übernimmt ein separat erhältliches Windows-Tool. Wie der Installer genau funktioniert, lesen Sie in unserer Meldung.

Mehr zum Thema Google Android