Fälschung

AppStore-Fälschung: Cuphead hat sich eingeschlichen

Eine gefälschte Version des beliebten Spieles Cuphead wurde unerlaubt in Apple's AppStore hochgestellt.
AAA
Teilen (3)

In Apple's AppStore gab es gestern eine schöne Überraschung für Spielefans: das äußerst beliebte Spiel Cuphead, welches eigentlich nur auf Windows-PCs und der XBOX One verfügbar ist, stand iPhone- und iPad-Nutzern zum Kauf bereit. Gravierendes Manko: das Spiel war eine unautorisierte Portierung, zielte lediglich darauf ab, das Geld der Käufer zu erschwindeln.

Cuphead auf dem iPhone? Leider nur als FakeCuphead auf dem iPhone? Leider nur als Fake Für stolze 5,50 Euro stand das Spiel gestern interessierten Käufern zur Verfügung. Wer diese Summe bezahlt, kann das Spiel dann auch herunterladen und sogar spielen. Spätestens beim Spielen fällt dem gewieften Handy-Spieler allerdings auf, dass es sich bei der vermeintlichen iOS-Version nicht um eine offizielle Version des Spieles handelt. Aufgefallen ist der Fake zuerst der amerikanischen Seite TechCrunch. Besonders brisant an dem Eingriff: die Fälscher haben es geschafft, die sonst relativ einbruchssicheren Sicherheitsmaßnahmen von Apple zu überlisten, und ihre App in den AppStore einzuspeisen.

Schlechte Steuerung & Grafik

Die Fake-Version des Spieles ist zwar spielbar, jedoch mit erheblichen Einschränkungen gegenüber dem Microsoft-exklusiven Original verbunden. So ist beispielsweise die Grafik erheblich schlechter, Animationen sind alles andere als zeitgemäß, und auch die Steuerung funktioniert nur bedingt, wie die Kollegen von The Verge berichten.

Branchenkenner dürfte das Auftauchen des Spieles in Apple's AppStore auch deshalb gewundert haben, weil Cuphead-Entwickler Studio MDHR einen äußerst lukrativen Exklusiv-Deal mit Microsoft an Land gezogen hat, den sie mit der Veröffentlichung auf dem Download-Portal eines der größten Konkurrenten gebrochen hätten. Das hätte höchstwahrscheinlich zu kostspieligen Konsequenzen für das noch junge Entwicklerteam geführt. Studio MDHR hat sich allerdings rasant zu der App geäußert und getwittert, dass es sich bei der App um einen "Scam" handele und man mit Apple zusammenarbeite, um die App schnellstmöglich aus dem AppStore zu entfernen.

Bereits eine Stunde später war die App dann auch schon wieder aus dem AppStore verschwunden. Genaue Download-Zahlen liegen uns nicht vor, weshalb es unmöglich ist den entstandenen Schaden für Käufer der App zu bestimmen. Da die App allerdings nur für wenige Stunden im AppStore zu finden war, haben die Fälscher wohl nicht allzu viel Geld verdienen können. Des Weiteren haben Käufer der App Glück im Unglück, da es den Fälschern scheinbar lediglich um das Erschwindeln der bereits genannten 5,50 Euro ging, nicht jedoch um das Erspähen von Nutzerdaten.

Um mehr zum Thema Sicherheit auf dem Smartphone zu erfahren, haben wir alle wichtigen Infos zu dem Thema in einem Ratgeber für Sie zusammengefasst.

Teilen (3)

Mehr zum Thema Spiele