Einsteiger-Smartphone

Cubot J3: Android Go und 5-Zoll-HD-Display für circa 50 Euro

Das Cubot J3 ist ein zweischneidiges Schwert. Auf der einen Seite gibt es Android 8.1 Oreo und ein HD-Display, auf der anderen Seite einen erschreckend veralteten Chipsatz und fehlendes LTE.
AAA
Teilen (6)

Der chinesische Konzern Shenzhen HuaFuRui Technology hat mit dem Cubot J3 ein Smartphone für das unterste Ende der Einsteigerklasse vorgestellt. Das Telefon dürfte vor allem aufgrund der Softwarebasis in Form von Android Go interessant sein. Ein schlankes und aktuelles Betriebssystem wird hier in Kombination mit einem 5 Zoll messende HD+-Display (18:9) angeboten. Das handliche Gehäuse spricht besonders Fans von kompakten Smartphones an. Einen Wermutstropfen gibt es jedoch: ein LTE-fähiges Modem ist nicht verbaut. Der Preis des Cubot J3 wird schätzungsweise 50 Euro betragen.

Cubot J3: Modernes Design trifft auf angestaubte Hardware

Das neue Cubot J3 mit Android GoDas neue Cubot J3 mit Android Go Das neue Einsteiger-Mobilgerät wird vom Hersteller als "Das weltweit erste 5-Zoll-Smartphone mit einem 18:9-Formfaktor" angepriesen. Ob das nun so spektakulär ist, sei dahingestellt, aber handlich mutet das Telefon durch diese Bauweise, samt erfreulich schmalen Balken unter- und oberhalb des Displays, tatsächlich an. Unter dem schicken Gehäuse steckt allerdings ein antiquierter Chipsatz. Der MediaTek MT6580 kommt mit einem Quad-Core-Prozessor daher, der mit maximal 1,3 GHz an Kerntakt und der Cortex-A7-Architektur seine beste Zeit längst hinter sich hat. Hinzu gesellt sich mit der Mali-400 eine GPU, die beispielsweise schon im Samsung Galaxy S2 Verwendung fand. Als wäre dieser Umstand nicht schon ernüchternd genug, gibt es beim MediaTek-SoC nur die halbe Anzahl der Grafikkerne (zwei anstatt vier). Über die Kompatibilität zu den hiesigen LTE-Bändern müssen sich Interessenten erst gar nicht den Kopf zerbrechen, da das Cubot J3 nicht über HSPA+ hinaus kommt. Dem Steinzeit-Chipsatz steht allerdings mit Android Go auf Basis von 8.1 Oreo ein modernes Betriebssystem gegenüber. Auch die Auflösung von 1440 mal 720 Pixel des IPS-LCD kann sich sehen lassen.

Weitere Spezifikationen des Cubot J3

Den Speicher bestückt der Hersteller mit 16 GB Flash (erweiterbar via microSD) und 1 GB RAM. Die rückseitige Kamera stemmt 8 Megapixel, Selfies werden mit 5 Megapixel aufgenommen. Der Akku weist eine Kapazität von 2000 mAh auf. Als Schnittstellen stehen WLAN-n, GPS, Bluetooth 4.0 und Micro-USB zur Verfügung. Ein nettes Feature ist die Dual-SIM-Funktionalität. Das Cubot J3 wird noch im Mai in den Farben Schwarz, Blau und Grau in den Handel kommen. Zum Preis hat sich das Unternehmen zwar noch nicht geäußert, Brancheninsider gehen aber von umgerechnet etwa 50 Euro aus. Wir wurden durch Gizchina.com auf das Cubot J3 aufmerksam.

Teilen (6)

Mehr zum Thema China