mobicroco

Creativ ZiiO: Android-Tablet zum günstigen Preis

Von Steffen Herget
AAA
Teilen

Creative, den meisten sicherlich vor allem durch Produkte aus dem Audio-Bereich wie MP3-Player oder Computer-Lautsprecher bekannt, wagt sich vor und erweitert sein Sortiment, und zwar um ein Tablet. Das neue Gerät trägt den Namen Creative ZiiO und soll in zwei verschiedenen Größen auf den Markt kommen. Dort könnte es durchaus seine Anhängerschaft finden, denn mit Preisen von nur rund 250 Euro ist das Tablet alles andere als teuer.

Android 2.1 und resistiver Touchscreen

Creative ZiiO Android Tablet Multimedia Das Creative ZiiO kommt in den Größen sieben und zehn Zoll und steckt in einem weißen Gehäuse. Der Rahmen rund um das Gehäuse ist recht breit ausgefallen, das sieht etwas ungewohnt aus, sorgt aber wohl dafür, dass das Tablet gut in der Hand gehalten werden kann. Beide Varianten nutzen Google Android in der Version 2.1. Da das Creative ZiiO kein UMTS-Modul und ebenso kein GPS an Bord hat, gibt es alleridngs sicher keine direkte Unterstützung für den Android Market. Das Gewicht des kleineren Modells liegt bei rund 400 Gramm. Das Creative ZiiO soll HD-Videos in 720p und 1080p beherrschen, über einen Mini-HDMI-Ausgang können diese auch auf einem großen Bildschirm ausgegeben werden. Der Touchscreen des Gerätes ist resistiv, nicht kapazitiv. Über einen microSD-Slot können Speicherkarten bis 32 GB genutzt werden, zudem gibt es eine Kamera an der Vorderseite. Kommunizieren kann das Tablet über WLAN nach den Standards b und g sowie über Bluetooth 2.1 EDR. In dem Video der Kollegen von Electric Pig [Link entfernt] sieht das Tablet schon recht gut aus, die Nutzung geht flüssig und wie von Android gewohnt von der Hand. Für den Homescreen stehen zwei Ebenen zur Verfügung, die über eine vertikale Wischbewegung erreicht werden können. Insgesamt sind die Tablets von Creative klar auf die Nutzung für Multimedia-Aufgaben ausgelegt und weniger für die Internet-Nutzung konzipiert. Wann die in Deutschland auf den Markt kommen werden, ist noch unklar. Zumindest sollten die Interessenten auf das bereits angekündigte Update auf Android 2.2 Froyo warten. Zudem hat das Creative ZiiO mit den neuen Archos-Tablets 70 und 101 durchaus starke Konkurrenz zu ähnlichen Preisen.

Teilen