Aktion

Crash-Tarife: 3 GB im Telekom-Netz mit LTE, Hotspot-Nutzung und iPad 4

Apple-Hardware sieht man beim Aktionsportal von mobilcom-debitel selten: Aktuell kombiniert der Provider einen Surf-Tarif im Telekom-Netz und 3 GB Datenvolumen, LTE sowie Hotspot-Flat mit einem subventionierten iPad 4 - wir haben die Details.
AAA
Teilen

In den vergangenen Wochen vertreibt mobilcom-debitel über sein Aktions-Portal crash-tarife.de vermehrt Mobilfunktarife sowie mobile Surftarife, die in den Netzen von Vodafone und Telekom realisiert werden. In der Regel kommen die Tarife in der SIM-only-Variante, das heißt ohne Hardware-Beigabe. Einsteiger-Tarife werden manchmal mit kostenlosen Einsteiger-Smartphones gekoppelt.

Apple iPad 4. Generation WiFi+4G (16GB)

Heute kombiniert der Provider einen Surf-Vertrag im Telekom-Netz mit einem iPad der vierten Generation, was man durchaus als Besonderheit bezeichnen darf, da die hochpreisige Apple-Hardware auf diesem Schnäppchen-Portal nur selten auf den Plan tritt. Freilich handelt es sich beim iPad 4 nicht um das aktuelle Modell, sondern um das 2012 vorgestellte Vorgängermodell des iPad Air, also um ein rund zwei Jahre altes Modell.

3 GB mit 7,2 MBit/s und Hotspot-Flat

Crash-Tarife 3 GB im Telekom-Netz mit iPad 4Crash-Tarife: 3 GB im Telekom-Netz mit iPad 4, LTE und Hotspot-Nutzung Der Tarif Internet-Flat 3 000 Spezial kostet inklusive Hardware-Aufschlag 24,99 Euro monatlich bei einer Mindestvertragslaufzeit von 24 Monaten. Die maximale Highspeed-Geschwindigkeit beträgt 7,2 MBit/s. Die Abrechnung erfolgt in 100-kB-Schritten, nach Erreichen des Limits von 3 GB monatlich wird auf 64 kBit/s gedrosselt.

Telefonie ist mit dem Tarif nicht möglich, SMS können für jeweils 19 Cent und MMS für je 39 Cent verschickt werden. Der einmalige Anschlusspreis von 29,99 Euro wird nicht berechnet. Die Nutzung von VoIP, Peer-To-Peer, BlackBerry-Diensten und Instant Messaging ist nicht gestattet. Für den Tarif ist die Teilnahme am Lastschriftverfahren verpflichtend.

Interessant ist die Möglichkeit des Tarifs, ohne weitere Berechnung auf die Hotspots der deutschen Telekom zuzugreifen, die es an vielen Orten in Deutschland sowie in vielen ICE-Zügen gibt. Mit dieser Möglichkeit kann der Nutzer das 3-GB-Volumen etwas schonen. Außerdem ungewöhnlich ist die Freischaltung für das LTE-Netz, die der Tarif explizit beinhaltet.

iPad 4: Retina-Display, aber Einschränkung bei LTE

Das Apple iPad 4 Wi-Fi + 4G 16 GB ist im Vertrag für eine Zuzahlung von 1 Euro eingeschlossen. In Deutschland ist es in den UMTS- und HSPA-Mobilfunknetzen aller vier Netzbetreiber nutzbar. Von den in Deutschland üblichen LTE-Frequenzen unterstützt es nur das 1800-MHz-Band. Mit LTE-SIM-Karten im Telekom-Netz ist es also nativ zu verwenden, im E-Plus-Netz sollte es nach Update auf die neueste Betriebssystem-Version iOS 8 ebenfalls verwendbar sein. Die LTE-Netze von Vodafone und o2 unterstützt das iPad 4 nicht.

Das erste iPad mit Retina Display soll eine Akkulaufzeit von 10 Stunden bieten, bei mobiler Datennutzung ist meist mit einer kürzeren Laufzeit zu rechnen. Mit 662 Gramm ist das Tablet kein Leichtgewicht, der A6-Prozessor sorgt aber beim Internet-Surfen, Messaging und Office-Anwendungen nach wie vor für ordentlich Leistung.

mobilcom-debitel gibt bekannt, dass pro Kunde nur eine Bestellung des Pakets möglich ist. Das iPad kann in den Farben Schwarz oder Weiß kommen, der Kunde hat auf die Auswahl keinen Einfluss - "aus logistischen Gründen", wie mobilcom-debitel sagt. Die Angebote bei Crash-Tarife sind zeitlich und in der Menge begrenzt.

Teilen

Mehr zum Thema crash-tarife.de