Nachgerechnet

Crash-Tarife: Vorsicht beim Null-Euro-Tarif

Auf der Seite Crash-Tarife gibt es mitunter interessante Mobilfunk-Deals. Aber nicht jedes Angebot ist tatsächlich ein Schnäppchen. Wir haben den aktuellen Tarif verglichen und zeigen, welche Fallstricke lauern.
Von Hans-Georg Kluge
AAA
Teilen

Der aktuelle Crash-Tarif ist mit Vorsicht zu genießen.Der aktuelle Crash-Tarif ist mit Vorsicht zu genießen. Über die Deal-Plattform crash-tarife.de gibt es aktuell einen Mobilfunk-Tarif im Telekom-Netz, der in den ersten zwölf Monaten Null Euro Grundgebühr kosten soll. Ein genauer Blick in die Tarif-Details offenbart jedoch einige Fallstricke, die Interessenten vor dem Abschluss des 24-Monats-Vertrags beachten sollten. Das Angebot läuft bis einschließlich Sonntag und ist zusätzlich in der Menge begrenzt - der Anbieter gibt hier aber lediglich eine Prozentzahl an.

Details: 29 Cent ab der 101. Minute

Der angebotene Tarif Talkline Talk Easy 100 entspricht dem mobilcom-debitel-Tarif Flat light 100. Dieser kostet regulär 19,99 Euro im Monat. Der Tarif enthält monatlich 100 Gesprächs-Minuten, eine SMS-Flat sowie ein ungedrosseltes Daten­volumen von 250 MB.

Über Crash-Tarife gibt es nun folgenden Rabatt: Talkline gewährt dem Kunden eine Rechnungsgutschrift über 120 Euro - welche die Grundgebühr der ersten zwölf Monate abdeckt. Zusätzlich erfolgt in den 24 Monaten der Mindestvertragslaufzeit eine monatliche Gutschrift von 10 Euro auf die Rechnung. Rechnerisch ist also das erste Jahr kostenfrei, im zweiten Vertragsjahr beträgt die monatliche Grundgebühr 9,99 Euro und sollte der Kunde nicht kündigen steigen dann die monatlichen Grundkosten auf 19,99 Euro. Nach einigen Wochen erhalten Kunden einen Tankgutschein über 10 Euro, der bei Aral eingelöst werden kann.

Wer über die inkludierten 100 Frei-Minuten kommt, zahlt jedoch drauf: Denn jede Folge-Einheit kostet teure 29 Cent. Hierbei kommt es dann zu dem Effekt, dass gegen Ende der ersten zwölf Monate möglicherweise das gewährte Guthaben aufgebraucht ist und die monatliche Grundgebühr somit früher anfällt.

Talkline brechent eine Anschlussgebühr von 29,99 Euro. Diese können Kunden sparen, indem sie in den ersten sechs Wochen eine SMS mit dem Text "AP frei" an die Kurzwahl 8362 schicken.

Bei der Verwendung des mobilen Daten­volumens zeigt sich Talkline wenig flexibel: "Eine Nutzung mit Data Cards, Data-USB-Sticks, Surf-Boxen oder Embedded Notebooks ist nicht Gegenstand des Vertrages. Tethering ist verboten." Die SMS-Flat ist prinzipiell unbegrenzt, im Tarif-Dokument findet sich jedoch der Satz: "Das Angebot gilt nicht für den Massenversand von SMS."

Preisvergleich: Rechtzeitig kündigen

Im Preisvergleich kommt der Tarif mit dem Inklusiv-Leistungen ganz passabel weg - allerdings nur mit der Voraussetzung, dass der Nutzer die Leistungen nicht überschreitet und der Vertrag rechtzeitig gekündigt wird. 19,99 Euro monatlich sind für die gebotenen Leistungen kein konkurrenzfähiger Preis.

Teilen

Mehr zum Thema crash-tarife.de