mobicroco

Countdown zur Computex

Von Jan Rähm
AAA
Teilen

Die Computex ist nur noch wenige Tage entfernt und Sascha von den Netbooknews wieder in Taiwan, und damit voll in seinem Element. Seit wenigen Tagen ist er wieder vor Ort und hat schon mehr Gerüchte aufgefischt, als das Netz in den letzten Wochen zu bieten hatte. Und diese Gerüchte aus der Hightech-Küche Taiwans möchten wir dem geneigten Leser natürlich nicht vorenthalten.

Den Anfang macht Sascha mit dem Netbook-Pionier Asus. Der soll zur Messe in Taipeh einen Eee PC vorstellen, der nicht auf die Mobil-CPU vom Marktführer Intel setzt, sondern auf einen Prozessor von Qualcomm. Zu sehen sein soll der Rechner dann auch nicht am eigenen Stand, sondern auf dem des CPU-Herstellers. Weitere Infos dazu unter Einfach-Eee.de.

Das zweite Gerücht wirft Nvidia in einen Topf mit Via. Dass Netbooks mit dem Grafik-Netbookchipsatz Ion die Computex bevölkern werden, war absehbar. Sascha berichtet darüber hinaus, dass einige dieser mobilen Computer nicht nur mit Ion, sondern auch mit Via Mobil-Prozessor Nano ausgestattet sein sollen. Bisher hat der Nano nur im Samsung NC20 sein Dasein auf dem Massenmarkt fristen dürfen.

Dann wird Sascha kindisch - nein, das war falsch ausgedrückt - Sascha denkt an die Kinder. Genauer, Sascha denkt an Disney. Das Unternehmen soll ihm zufolge ein neues kindgerechtes Netbook planen. Der Urheber des neuen Gerüchts bewertet das wohl schon weit gediehene Projekt als lecker. Nach zwei Jahren Ruhe rund ums Kinderzimmer scheint dies wohl die Nische zu sein, die die Hersteller jetzt knapp zwei Jahre nach der Geburt der Netbooks wiederentdecken. Erst in dieser Woche hatte Computer-Größe Dell ein Netbook für Kinderhände vorgestellt. Den Anfang aber hatte Asus mit seinem Eee PC gemacht, der für Kinder gedacht war und dessen drei "E"s ursprünglich einmal für "Easy to Play", "Easy to Learn" und "Easy to Work" gestanden hatten.

Last but not least greift Sascha dann die fortwährende Netzgerüchte zu einem Netbook aus dem Hause Apple auf. Er wagt zwar keine Aussage zu ob ja oder ob nein, dafür zählt er auf, dass Apple Touchscreens in rauhen Mengen geordert habe und in einem aktuellen Patch für Apples Betriebssystem OS X ein Hinweis auf die Verwendung des Intel Atom zu finden sein soll.

<via Netbooknews.de>

Teilen