Zentral

cospace: Kostenloser Fax-Empfang und -Versand aus der Cloud

Anrufbeantworter- und Telefonkonferenz-Portal im Netz
AAA
Teilen (1)

Die QSC-Gruppe hat mit cospace einen neuen Dienst gestartet, der sich vornehmlich an Geschäfts­leute richtet, aber auch für Privat­kunden einen interessanten Mehr­wert bieten kann. cospace ist so etwas wie eine Kom­munikations­zentrale im Internet, unter der die Kunden ihre Mailboxen zentral verwalten können, Faxe versenden und empfangen. Daten können auf bis zu 2 GB Speicher­platz abgelegt werden und es können Telefon­konferenzen realisiert werden. Dabei bieten die Telefonkonferenzen Features, die es sonst nur bei kostenpflichtigen Anbietern gibt. cospace ist kostenlos.

Auswahl der eigenen Nummer(n)Auswahl der eigenen Nummer(n) cospace will gleichzeitig aber nicht nur ein träges, statisches Kommunikationsportal sein, sondern durch Social-Media-Aspekte die Nutzer an sich binden. So können die Nutzer Daten, Faxe und Mailboxnachrichten miteinander teilen, wenn gewünscht und bei Telefonkonferenzen werden dem System namentlich bekannte Anrufer automatisch mit ihrem Namen in der Weboberfläche zur Konferenz eingebunden.

Wer sich bei cospace einloggt, muss sich allerdings erst ein wenig umschauen. Nach einer Weile erklärt sich der Dienst, der weitgehend auf Schrift verzichtet und auf Icons setzt, aber von selbst. Mit einem Klick auf den eigenen Namen oben rechts kann der Nutzer den Menüpunkt "Nummern" aufrufen. Hier kann er sich verschiedene - relativ lange - Festnetznummern aus verschiedenen Städten schalten. So wird es möglich, eine Nummer für den beruflichen Anrufbeantworter, eine für den privaten Anschluss, eine Faxnummer oder eine Konferenznummer zu schalten. Jeder Nutzer kann seinem cospace-Konto kostenlos bis zu drei individuelle Nummern aus den Vorwahlbereichen der 25 größten Städte Deutschlands zuordnen. Die Nummern müssen dabei nicht aus der eigenen Stadt sein. Der Grund dafür ist, dass die Nummern nicht dem Nutzer gehören und wegportiert werden können, sondern Eigentum von cospace und somit QSC bleiben.

Eigene Ansagen per Telefon oder .wav-Datei

Wer cospace als zentralen Anrufbeantworter im Netz nutzen möchte, kann seine Anrufer mit einer persönlichen Ansage begrüßen. Diese kann entweder professionell produziert und dann als .wav-Datei hinterlegt oder per Telefon eingesprochen werden, wenn während der Ansage der Stern gedrückt wird. Allerdings ist dann eine Aktivierung über den Kundenaccount erforderlich, da sonst auch Fremde die Ansage einfach ändern könnten. Auch ist es möglich, dass andere cospace-Nutzer ihre Ansage freigeben. So können dann etwa alle Mitarbeiter eines Teams wahlweise eine gemeinsame oder jeweils individuelle Ansagen verwenden. Aufgesprochene Nachrichten können entweder online abgehört werden oder werden per E-Mail zugeschickt.

Auch Faxe, die auf der gleichen oder einer anderen Nummer ankommen können, lassen sich entweder online ansehen, als PDF-Datei herunterladen oder per E-Mail zusenden. Wer ein Fax verschicken will, kann dieses als PDF zu cospace hochladen und kann es dann an jede deutsche Nummer kostenlos verschicken. Allerdings ergänzt cospace dieses Fax um eine Titelseite, auf der nicht nur der Empfänger und der Absender mit seiner cospace-Nummer genannt wird, sondern auch ein dickes cospace-Logo mit Werbung für den Dienst prangt. Dafür fallen keine Kosten für den Versand an und ein Faxgerät ist - so man denn ein Fax versenden muss - überflüssig. Allerdings ist der Versand limitiert: Pro Monat können maximal 50 Seiten versendet werden.

Telefonkonferenzen mit Premium-Features

Telefonkonferenz bei cospaceTelefonkonferenz bei cospace Telefonkonferenzen lassen sich über cospace ebenfalls realisieren. Dabei bietet cospace Features, die Nutzer bei vielen 0180-Konferenzen vergeblich suchen. So ist es möglich, einzelne Teilnehmer lauter oder leiser zu schalten oder nur als Zuhörer in einer Konferenz zu haben. Das kann sinnvoll sein, wählt sich jemand vom Handy aus der Bahn ein. Auch bei großen Konferenzen mit vielen Hintergrundgeräuschen ist eine solche Regelung sinnvoll.

cospace beta wird nach Angaben des Betreibers kostenfrei bleiben. Daneben wird es eine Premium-Variante für Businesskunden mit dem Namen "QSC cospace business" geben, welche kostenpflichtig sein wird. Sie soll sich auch als zusätzliche Option für bereits bestehende Produkte, wie beispielsweise die netzbasierte Telefonanlage IPfonie centralfex, buchen lassen.

Teilen (1)

Mehr zum Thema Fax

Mehr zum Thema Festnetznummer