Technisch

Corona-Warn-App: Version 2.23 verlängert die Zertifikate

Ein Update auf die neue Version der Corona-Warn-App ist aufgrund der Erneue­rung tech­nisch abge­lau­fener Zerti­fikate anzu­raten. Das RKI erklärt die Details zu dieser Prozedur.

Der Juni startet mit einem neuen Update der Corona-Warn-App. Ab sofort steht die Version  2.23 des Open-Source-Projekts zur Verfü­gung. Neu hinzu­gekommen ist die Verlän­gerung tech­nisch abge­lau­fener Zerti­fikate. Neben der fach­lichen Gültig­keit haben die virtu­ellen Doku­mente nämlich auch ein soft­ware­sei­tiges Ablauf­datum. Sind Impf- und Gene­sungs­zer­tifi­kate älter als 365 Tage, verlieren sie ihre Gültig­keit. Dies habe unter anderem sicher­heits­tech­nische Gründe. Nutzer werden von der Corona-Warn-App vor Ablauf der Zerti­fikate recht­zeitig infor­miert. Die Aktua­lisie­rung ist für Android und iOS erhält­lich.

Corona-Warn-App führt tech­nische Zerti­fikat-Verlän­gerung ein

Zertifikat-Erneuerung der Corona-Warn-App Zertifikat-Erneuerung der Corona-Warn-App
Robert Koch-Institut
Die offi­zielle Corona-Warn-App star­tete hier­zulande vor fast genau zwei Jahren. Aufgrund der aktu­ellen Welt­lage handelt es sich um eine beson­ders wich­tige Anwen­dung, mit welcher Nutzer nicht nur ihre Impf- und Gene­sungs­zer­tifi­kate verwalten, sondern auch aktiv bei der Eindäm­mung der Pandemie mitwirken können. Nun sind wir also bereits bei der Version 2.23 ange­kommen. Auf der App-Inter­net­seite infor­miert das Robert-Koch-Institut über das Update. Die über­arbei­tete Soft­ware ermög­licht es, soft­ware­seitig abge­lau­fene Zerti­fikate zu erneuern.

Das Projekt­team bestehend aus dem RKI, der Deut­schen Telekom und SAP erklärt, dass es verschie­dene Gründe für die tech­nische Begren­zung gibt, allen voran die IT-Sicher­heit. Nach 365 Tagen verlieren die Doku­mente ihre Gültig­keit. Mit der medi­zini­schen respek­tive epide­mio­logi­schen Gültig­keit hängt dieses Ablauf­datum nicht zusammen. Das Update soll inner­halb der nächsten Tage an alle Android- und iOS-Nutzer ausge­rollt werden.

Funk­tions­weise der Zerti­fikat-Verlän­gerung

Stehen Impf- und Gene­sungs­zer­tifi­kate kurz vor dem Ende ihrer Vali­dität, erscheint in der Corona-Warn-App eine entspre­chende Benach­rich­tigung. Ab diesem Zeit­punkt haben User 90 Tage Zeit, das betref­fende Zerti­fikat zu erneuern. Hierfür müssen Sie im Zerti­fikats­bereich der Anwen­dung auf den Hinweis „Zerti­fikat erneuern“ klicken. Nachdem das Einver­ständnis erteilt wurde, ersetzt sich das Zerti­fikat auto­matisch. Die abge­lau­fene Vari­ante landet im Papier­korb. Test­zer­tifi­kate lassen sich nicht erneuern, da diese nicht so lange gültig sind. Ein Zerti­fikat ist tech­nisch dreimal erneu­erbar. Das sollte bei der Nutzung mehrerer Endge­räte bedacht werden.

In puncto digi­talem Rezept geht es voran. Demnächst wird das E-Rezept bundes­weit zur Pflicht.

Mehr zum Thema Gesundheit