Bruchfest

Gorilla Glass für gebogene Displays ist marktreif

Corning vermeldet pünktlich zur CES, dass das eigene Gorilla Glass als kratzfestes Display jetzt marktreif sei. Unterdessen soll - ohne Gorilla Glass - das LG G Flex bald in Deutschland zu haben sein.
Von Thorsten Neuhetzki
AAA
Teilen

Handys mit gebogenen Displays könnten in diesem Jahr einer der Trends werden, die sich auf dem Smartphone-Markt durchsetzen - wenn die Kunden das Feature denn annehmen. Jetzt sind die Hersteller der Smartphones offenbar auch in der Lage, ihre Handys mit dem bekannten Gorilla Glass von Corning auf den Markt zu bringen. Pünktlich zur CES in Las Vegas vermeldet Corning, dass man Gorilla Glass in einer gebogenen Version marktreif anbieten könne.

Die Fertigung soll offenbar komplett in Asien erfolgen, wo auch die meisten Smartphones zusammengeschraubt werden. Das deutet darauf hin, dass die Geräte, die in den nächsten Monaten nach den großen Messen in Las Vegas und dem Mobile World Congress in Barcelona auf den Markt kommen, schon mit dem neuen Display ausgestattet sein könnten, da lange Transportwege zu den Handyherstellern entfallen.

Angewendet werden könnte das neue Gorilla Glass, das vor allem vor Kratzern schützt und bei vielen Smartphones schon seit Jahren zum Einsatz kommt, vor allem bei Smartwatches und Handys mit gebogenen Displays. Für flexible Displays hatte Corning schon im vergangenen Jahr ein Produkt names Willow Glas vorgestellt.

LG G Flex kommt wohl nach Deutschland

Das LG G FlexDas LG G Flex Angkündigt wurden Handys mit gebogenen Displays schon von verschiedenen Herstellern - oder es kursierten zumindest Gerüchte dazu. Eines der bekanntestes dürfte das LG G Flex sein. Das Handy wurde schon Ende Oktober vorgestellt und ist bislang in Deutschland nicht verfügbar. Wie Caschy allerdings in seinem Blog vermeldet, wird das Handy jedoch hierzulande bald bei Vodafone verfügbar sein - und zwar exklusiv. Cacshy beruft sich dabei auf Informationen aus Unternehmenskreisen, die ihm vorliegen. Allerdings: Mit Gorilla Glass wird das LG G Flex noch nicht auf den Markt kommen. Dafür hat es eine sogenannten "Self-Healing"-Beschichtung auf der Rückseite. Die elastische Beschichtung hat laut LG die Fähigkeit, Verschleiß-Erscheinungen wie Kratzer und kleine Dellen verschwinden zu lassen. Dateils zu dem Handy finden Sie in unserer Handydatenbank sowie der Vorstellungsmeldung.

Teilen

Mehr zum Thema Corning Gorilla Glass