Hardware mieten

Conrad bietet ab sofort Hardware zum Mieten an

Ab sofort können Conrad-Kunden Hardware über den Online-Shop nicht nur kaufen, sondern auch mieten.
Von Paol Hergert
AAA
Teilen (6)

Smartphones bei Conrad mieten?Smartphones bei Conrad mieten? Bei einer sich ständig steigernden Frequenz an neuen Geräten sowie stetig steigenden Preisen der Hardware können es sich nur noch die Wenigsten leisten, immer auf dem neuesten Stand zu bleiben was Smartphone, Tablet, Fernseher und Co. angeht. Abhilfe könnte da die kurzzeitige Hardware-Miete bieten.

Bereits Anfang des Jahres hatten wir darüber berichtet, dass Media Markt unter dem Motto "Miet mich!", und in Kooperation mit dem Startup Grover, den Vorstoß in die relativ junge Branche gewagt hat. Online-Konkurrent Otto hat mit Otto Now schon im Herbst letzten Jahres ein ähnliches Projekt gestartet, auch darüber haben wir zu der Zeit berichtet.

Noch ist der Dienst sehr teuer

Nach Otto und Media Markt kommt nun mit Conrad ein weiterer Handels-Riese mit einem Hardware-Miet-Angebot auf den Markt. Genau wie Media Markt setzt auch Conrad auf die Zusammenarbeit mit dem Berliner Startup Grover. Im Conrad Onlineshop können interessierte Kunden direkt loslegen, und sich einen Eindruck von der zu vermietenden Hardware verschaffen. Monatliche Mietgebühren sind auf der Seite allerdings bislang nicht ersichtlich, wobei es ich jedoch sicherlich nur um einen vorübergehenden Fehler handelt.

Im Grover Onlineshop kann man jedenfalls schon jetzt die Preise einsehen, und die sind recht happig. Da kostet beispielsweise das iPhone 8 zuzüglich der Apple Watch der dritten Generation stolze 104,90 Euro pro Monat. Selbst ein wenig gebrauchtes Google Pixel 2 XL kostet satte 89,90 Euro im Monat. Wenn Sie sich allerdings einen ersten Eindruck über ein Gerät machen möchten, und Ihnen die Zeit im Geschäft doch ein wenig zu knapp ist, ist die Hardware-Miete unter Umständen eine sinnvolle Alternative oder Entscheidungshilfe zum Kauf und Verkauf von neuen Smartphones und Tablets. Des Weiteren ist mit der Miet-Variante potenziellen Kunden geholfen, die das jeweilige Gerät nur für eine absehbar kurze Zeit benötigen. Präsentations-Geräte auf Messen wären da ein Beispiel, oder auch riesige 8K-Fernsehgeräte, die man sich eigentlich nicht leisten kann/will, die aber für die Fußball-WM eine Überlegung wert sind.

In aktuellen Ratgebern zu den besten Smartphones und Tablets, die es derzeit auf dem Markt gibt, können Sie sich informieren, welches Gerät für Sie das passendste ist. Dabei spielt es keine Rolle, ob Sie das Gerät nun kaufen oder mieten möchten.

Teilen (6)

Mehr zum Thema Handymiete