Service

Hotline-Check: Breitbandanbieter im Kundenservice

Das Technik-Magazin connect hat in einem Hotline-Test die größten Breitbandanbieter in Deutschland, Österreich und der Schweiz unter die Lupe genommen. Insgesamt wurden 15 Anbieter über mehrere Wochen geprüft.
AAA
Teilen (9)

Das Fachmagazin connect hat über mehrere Wochen den Kunden­service von 15 Breitbandanbietern in Deutschland, Österreich und der Schweiz unter die Lupe genommen. Unter den Anbietern sind sieben deutsche DSL- und Kabelbetreiber sowie jeweils vier Breitbandanbieter in Österreich und der Schweiz. Insgesamt 148 Testpersonen stellten den Kundenservice der Anbieter auf die Probe. Bewertungsgrundlagen waren Qualität der Aussagen, Erreichbarkeit, Wartezeit, Kosten sowie Freundlichkeit der Mitarbeiter.

Bestnote für die Deutsche Telekom

Das Technik-Magazin connect hat Hotlines von Breitbandanbietern in Deutschland, Österreich und Schweiz getestet.Das Technik-Magazin connect hat Hotlines von Breitbandanbietern in Deutschland, Österreich und Schweiz getestet. Die Deutsche Telekom zählt 13,36 Millionen Breitband-Kunden. Entsprechend hat der Anbieter auch eine hohe Nachfrage. Im connect-Test bekam die Deutsche Telekom die Note "sehr gut" mit 426 von 500 möglichen Punkten und geht damit als Sieger hervor. Im Test aus dem letzten Jahr war das noch der Anbieter 1&1. Grund für die diesjährige, schlechtere Platzierung war eine geringere Qualität der Mitarbeiteraussagen. Somit kommt 1&1 "nur" auf 415 Punkte mit der Note "gut".

Das Kölner Unternehmen Unitymedia schaffte es auf 422 Punkte. Damit bekommt der von Vodafone gekaufte Anbieter die Note "gut". Laut connect-Test ist das eine deutliche Verbesserung zum Ergebnis aus dem letzten Jahr.

Etwas schlechter, aber dennoch mit der Note "gut", schnitten die Anbieter Vodafone mit 404 Punkten, PŸUR mit 402 Punkten und Telefónica Deutschland mit 392 Punkten ab. Grund waren vor allem die langen Wartezeiten - bei Vodafone und Telefónica im Schnitt vier Minuten. Telefónica konnte sich im Vergleich zum Vorjahr aber unter anderem im Bezug auf Tarif- und Hardware-Fragen verbessern.

Der deutsche Anbieter Congstar konnte zwar mit einer guten Erreichbarkeit punkten, schnitt beim Wissen aber schlechter ab. Gesamtergebnis: 374 Punkte und die Note "befriedigend".

Guter Service in der Schweiz, Kundenbindung in Österreich

Die Schweizer Anbieter legen vor allem Wert auf einen guten Service. Unter den vier getesteten Anbietern schnitten Salt mit 451 Punkten, UPC mit 439 und Sunrise mit 434 Punkten ab. Alle bekamen somit die Note "sehr gut". Der Anbieter Swisscom erreichte mit 414 Punkten die Note "gut".

In Österreich ist Kundenbindung das Steckenpferd. Der Anbieter A1 erreichte im connect-Test 435 Punkte, der Kabelbetreiber UPC Austria 427. Beide bekamen die Note "sehr gut". T-Mobile Austria und TELE 2 (Drei) schafften es, mit 410 und 407 Punkten auf ein "gutes" Ergebnis zu kommen.

Wer sich für einen Breitband-Anschluss interessiert, bekommt in unserem Breitband-Internet-Vergleich Tipps, um den passenden zu finden.

Teilen (9)

Mehr zum Thema Hotline