Themenspecial: Mobile Kommunikation Details

Die neuen Handy-Tarife von congstar im Vergleich

9-Cent-Tarif, Kombi-Flat und Full-Flat ab morgen verfügbar

Gestern hat die Discount-Marke der Deutschen Telekom, congstar, neue Handy-Tarife für Kunden vorgestellt, die sich anstelle einer Prepaidkarte des Unternehmens für ein festes Vertragsverhältnis entscheiden. Der bisherige Sprechtarif mit Flatrate-Optionen, die sich die Kunden selbst zu einem individuellen Preismodell zusammenstellen können, wird dabei von drei neuen Postpaid-Tarifen abgelöst, die ab morgen zu bekommen sind.

Nur im April: Flatrate in alle Netze für 59,99 Euro

Interessant erscheint dabei vor allem das Angebot, das congstar Vieltelefonierern im April macht: Die Full-Flat, mit der die Kunden ins deutsche Festnetz und in alle deutschen Mobilfunknetze zum Pauschalpreis telefonieren können, gibt es zum Start der neuen Angebote für 59,99 Euro monatliche Grundgebühr. Dieser Preis gilt nicht für einen auf wenige Monate begrenzten Aktionszeitraum, sondern über die gesamte Mindestvertragslaufzeit von bis zu 24 Monaten. Damit kommt congstar dem Genion-XL-Aktionstarif, den o2 vor einem Jahr für ebenfalls einen Monat in München anbot, sehr nahe. Seinerzeit konnten Interessenten die o2-Flatrate in alle Netze für monatlich 50 Euro buchen. Allen Branchengerüchten zum Trotz wurde die Aktion nicht fortgesetzt, auf das gesamte Bundesgebiet ausgedehnt oder neu aufgelegt. Derzeit kostet Genion XL bei Online-Buchung monatlich 63,75 Euro und demnach etwas mehr als das aktuelle congstar-Angebot.

Vergleich: Full-Flat-Tarife
  congstar o2
Full Flat Genion XL
online
Netz T-Mobile o2
Einrichtung 25,00 1 21,95
Grundgebühr 59,99 2 63,75
Takt 60/60 60/60
Alle Netze 0,00 0,00
Mobilbox
SMS 0,19 0,1615
Stand: 31. März 2009, Preise in Euro
1) 1-Monat Laufzeit; 24-Monate: 0,00 Euro
2) Bei Buchung ab Mai: 69,99 Euro

Die E-Plus-Marke Base kommt mit Online-Vorteil für die Flatrate in alle Netze, Base 5, auf einen Monatspreis von 60 Euro. Dieser erhöht sich jedoch im zweiten Vertragsjahr auf 65 Euro, wenn man die Bindung an den Anbieter nicht vorzeitig verlängert.

klarmobil, wie congstar ein Discounter im T-Mobile-Netz, hat vor wenigen Wochen ebenfalls eine Flatrate für Gespräche in alle Netze gestartet. Dabei wirbt das Unternehmen mit Monatspreisen "ab 59,95 Euro". Damit würde klarmobil den Preis von congstar knapp unterbieten. Allerdings gelten die 59,95 Euro nur für die ersten drei Monate nach Vertragsabschluss. Danach werden vergleichsweise teure 79,95 Euro im Monat berechnet. Ebenfalls negativ: Trotz Flatrate in alle Netze lässt sich klarmobil Anrufe zur Mailbox mit 19 Cent pro Minute extra bezahlen.

congstar-Preis ab Mai 69,99 Euro

Ab Mai wird die Flatrate in alle Netze bei congstar teurer: Neukunden zahlen dann einen Monatspreis von 69,99 Euro. Damit liegt das Angebot dann preislich über den Netzbetreiber-Tarifen von E-Plus und o2 und ist damit nicht mehr ganz so interessant. Vorteil wäre dann noch der auf die gesamte Fläche Deutschlands bezogen bessere Netzausbau von T-Mobile. Dafür fehlt derzeit noch die Möglichkeit, Daten- oder SMS-Optionen zu buchen, MultiSIMs oder Blackberry-Dienste zu nutzen.

Wie sich die anderen neuen congstar-Tarife im Vergleich mit der Konkurrenz machen, lesen Sie auf der nächsten Seite.

1 2

Weitere Meldungen zu congstar