Ende

congstar kündigt Kunden von Alt-Tarif

congstar spricht Kunden mit älterem Tarif die Kündigung aus, unterbreitet aber gleichzeitig Umstiegsangebote. Dabei steht das neue Preismodell "congstar wie ich will" im Schwerpunkt der Vermarktung.
AAA
Teilen

Der Mobilfunk-Discounter congstar stellt seinen Sprechtarif ein. Das bestätigte die Pressestelle des Unternehmens auf Anfrage von teltarif.de. Der Sprechtarif ist sieben Jahre alt und kann bereits seit dem Frühjahr 2009 von neuen Interessenten nicht mehr gebucht werden. Wirklich zeitgemäß sind die Konditionen des Vertrags indes nicht mehr. So kostet die Gesprächsminute in alle Netze an sieben Tagen in der Woche rund um die Uhr 19 Cent. Auch eine SMS kann für 19 Cent verschickt werden.

Wie die congstar-Pressestelle erläuterte, wird der Sprechtarif nur noch von einigen wenigen Kunden genutzt. Auf Basis der Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) werde diesen Anwendern nun fristgerecht mit einem Vorlauf von zwei Monaten die Kündigung ausgesprochen. Die überwiegende Mehrheit der Kunden, die den Sprechtarif in der Vergangenheit genutzt hätten, seien längst in andere Preismodelle gewechselt.

Umstiegsangebote für Bestandskunden

congstar streicht Sprechtarifcongstar streicht Sprechtarif "Natürlich möchten wir auch die verbliebenen Nutzer des congstar-Sprechtarifs weiterhin als Kunden behalten", so congstar-PR-Manager Timo Wakulat. "Wir empfehlen ihnen daher, vor Auslaufen des Vertrages kostenlos in unseren neuen Postpaid-Wunschtarif congstar wie ich will zu wechseln. Auch hier gibt es keine Grundgebühr, je Minute und SMS werden aber nur noch 9 Cent statt 19 Cent im alten Tarif fällig."

In der Tat bietet das neue, erst vor wenigen Tagen eingeführte Preismodell deutlich günstigere Konditionen als der alte Sprechtarif, bei der beispielsweise schon eine reine SMS-Allnet-Flat monatlich 44,95 Euro gekostet hat - mehr als heutzutage die Allnet-Flatrate-Tarife für congstar, die aber auch die Telefonie und den mobilen Internet-Zugang beinhalten. Allerdings müssen die Nutzer bei congstar wie ich will anders als in den Alt-Tarifen ohne LTE-Zugang auskommen.

Wechselmöglichkeit in beliebige Postpaid-Tarife

Wie die congstar-Pressestelle weiter erläutert, haben die Kunden auch die Möglichkeit, den Smart-Tarif oder andere Postpaid-Angebote des Unternehmens zu nutzen. Ungewöhnlich ist eine solche Bereinigung des Tarif-Portfolios, wie es von congstar jetzt vorgenommen wird, nicht. Auch andere Mobilfunk-Netzbetreiber, Provider und Discounter stellen immer wieder Alt-Tarife ein, die nur noch von wenigen Anwendern eingesetzt werden.

Nicht von der Bereinigung des Tarif-Portfolios betroffen ist der noch bis vor wenigen Tagen buchbare 9-Cent-Tarif. Dieser bietet gegenüber dem aktuellen Angebot congstar wie ich will den Vorteil der inoffiziellen LTE-Freischaltung. Zudem haben die Kunden Datenoptionen mit bis zu 3 GB Inklusivvolumen pro Monat zur Verfügung. Im neuen Preismodell steht abseits von Speed-On-Optionen maximal 1 GB Highspeed-Volumen zur Verfügung.

Teilen

Mehr zum Thema congstar