Aktion

congstar Prepaid: 30 GB zusätzlich für Neukunden

Wer ein cong­star-Star­ter­paket bei teil­neh­menden Händ­lern kauft und bis Jahres­ende akti­viert, erhält ein Daten­volumen von 30 GB ohne Aufpreis. Wir erläu­tern die Details der Aktion.

Prepaid-Neukundenaktion bei congstar Prepaid-Neukundenaktion bei congstar
Logo: congstar, Montage: teltarif.de
Im Sommer hat cong­star damit begonnen, auch für Prepaid-Kunden LTE frei­zuschalten. Unge­fähr zur selben Zeit gab es dann die Prepaid-Star­ter­sets mit Rabatt bei einer Super­markt­kette.

Nun gibt es seit dem 1. Oktober für Neukunden der Prepaid-Star­ter­pakete wieder ein kleines Bonbon, wenn Inter­essenten diese nicht im Internet bestellen, sondern bei einem teil­neh­menden Händler erwerben. Wir haben alle Details der Aktion.

Das sind die Kondi­tionen bei Kauf und Akti­vie­rung

Prepaid-Neukundenaktion bei congstar Prepaid-Neukundenaktion bei congstar
Logo: congstar, Montage: teltarif.de
Teil­nehmen können alle Kunden, die im Zeit­raum vom 1. Oktober bis zum 31. Dezember ein Prepaid-Star­ter­paket kaufen. Im Anschluss daran muss der Kunde noch vor Ablauf des Jahres einen der Tarife Prepaid Basic S, Prepaid Allnet M, Prepaid Allnet L oder Prepaid wie ich will (2. Gene­ration) mit einer Daten- Option von mindes­tens 500 MB pro vier Wochen akti­vieren.

Akti­ons­partner sind dabei Rewe, real, Ross­mann, Penny, Norma und diverse Tank­stellen, wobei cong­star nicht genau bekannt gibt, um welche Tank­stellen(-Ketten) es sich handelt.

Aktion: Drei Mal 10-GB-Daten­pass

Kunden, die die oben genannten Bedin­gungen erfüllen, erhalten dann im Monat der Akti­vie­rung sowie in den beiden darauf­fol­genden Monaten jeweils einen 10-GB-Daten­pass, der mit der jewei­ligen im zugrun­delie­genden Tarif verein­barten Über­tra­gungs­geschwin­dig­keit nutzbar ist. Der 10-GB-Pass ist ab der Buchung sofort für 31 Tage gültig. In dieser Zeit wird im jewei­ligen Abrech­nungs­zeit­raum von 31 Tagen zunächst das Inklusiv-Volumen des Daten­passes in Höhe von 10 GB verbraucht.

Nicht genutztes Daten­volumen wird nicht in den nächsten Abrech­nungs­zeit­raum über­tragen. Nach vorzei­tigem Verbrauch des 10-GB-Daten­volu­mens im jewei­ligen Abrech­nungs­zeit­raum sowie nach Ablauf des Akti­ons­zeit­raums richtet sich die Daten­nut­zung dann auto­matisch wieder nach der gebuchten Daten-Option bezie­hungs­weise dem zugrun­delie­genden Tarif. Das 10-GB-Daten­volumen gilt für die paket­ver­mit­telte Daten­nut­zung inner­halb Deutsch­lands und im EU-Ausland. Bei einem Tarif­wechsel wird das Aktions-Daten­volumen ungültig. Voraus­set­zung für die Buchung ist, dass die Band­brei­ten­beschrän­kung im zugrun­delie­genden Tarif nicht erreicht ist.

In einem sepa­raten Ratgeber erläu­tern wir, welche vor- und Nach­teile Mobil­funk-Discounter bieten.

Mehr zum Thema Prepaid