Neue Tarife

Tarif-Relaunch: congstar stellt neues "Turbo-Tarif"-Portfolio vor

Unter anderem mehr Surf-Speed & -Volumen, Allnet-Flat für 39,99 Euro
Von Marc Kessler

Der eigenständige Allnet-Flatrate-Tarif congstar Full Flat, der bislang im Rahmen einer Dauer-Aktion zum Monatspreis von 59,99 Euro bestellt werden konnte, kostet ab 31. Januar mit oder ohne Laufzeit nur noch 39,99 Euro pro Monat. Bestandskunden des Sprach-Flatrate-Tarifs in alle deutschen Netze (auch mit Laufzeit) werden vom congstar-Kundenservice auf Anfrage kulanzhalber ohne Vertragsverlängerung oder sonstige Bedingungen in die 39,99-Euro-Variante umgestellt.

Neu: congstar Surf Flat 500, Surf Flat 1000 und Surf Flat 3000

congstar-Postpaid-Tarife Die eigenständigen
congstar-Postpaid-Tarife
Grafik: congstar, Montage: teltarif.de
Die bislang nur mit Zwei-Jahres-Mindestlaufzeit erhältlichen, eigenständigen Tarifmodelle congstar Surf Flat 1 (9,95 Euro / Monat) und Surf Flat 2 (14,95 Euro / Monat) mit 200 MB beziehungsweise 1 GB monatlichem High-Speed-Volumen und einer Maximalgeschwindigkeit von 3,6 MBit/s werden eingestellt. An ihre Stelle treten die congstar Surf Flat 500, die congstar Surf Flat 1000 und - in Erweiterung des bisherigen Angebots - die congstar Surf Flat 3000. Alle drei Tarifvarianten (Taktung jeweils in 50-kB-Schritten) sind mit oder ohne 24-Monats-Laufzeit buchbar.

Die auf die Datennutzung fokussierten Tarife bieten namensgemäß 500 MB, 1 GB beziehungsweise 3 GB monatliches High-Speed-Volumen. Die maximal nutzbare Geschwindigkeit steigt auch hier auf 7,2 MBit/s. Für die Surf-Flat-Tarife fallen 9,99 Euro (Flat 500), 12,99 Euro (Flat 1000) beziehungsweise 19,99 Euro pro Monat (Flat 3000) an. Bei Aktivierung eines Surf-Flat-Tarifs bis 30. April entfällt die Grundgebühr im ersten Monat.

Kundenfreundliche Bestandskunden-Regelungen

Kundenfreundlich: Bestandskunden von Surf-Flat 1 und Surf-Flat 2 werden automatisch auf die neuen Modelle Surf Flat 500 / Surf Flat 1000 migriert. Surf-Flat-2-Kunden erhalten damit nicht nur mehr Leistung, sondern zahlen auch 2 Euro weniger monatliche Grundgebühr.

Die schon bis dato angebotenen Tarifmodelle Kombi Flat und Smart 100 (hier jedoch weiter maximal 3,6 MBit/s bei der Daten-Flat) bleiben auch weiterhin zu unveränderten Konditionen buchbar. Für alle congstar-Bestandskunden gilt generell: Sie können jederzeit eine kostenlose Tarifumstellung auf die neue Tarifgeneration vornehmen lassen. Die Buchbarkeit bestimmter Optionen zu bestimmten Tarifmodellen ergibt sich aus der "Puzzle-Logik".

Martin Knauer: Müssen als Marken-Discounter mehr leisten

Martin Knauer congstar-Chef Martin Knauer:
"Sind ein Marken-Discounter"
Foto: congstar
congstar-Geschäftsführer Martin Knauer will sich mit congstar als "Marken-Discounter" - diesen Begriff hatte Knauer schon im Interview mit teltarif.de verwendet - von anderen Mobilfunk-Discountern absetzen: "Ein Marken-Discounter wie congstar muss mehr leisten als ein No-Frills-Anbieter." Daher setze man auf hohe Geschwindigkeiten beim mobilen Internet und habe "an wichtigen Stellen im Portfolio die Preise gesenkt, mehr Leistung in die Produkte hineingegeben und die Tarifauswahl erhöht". Herausgekommen sei "eine besonders attraktive Tarifgeneration, über die sich unsere Kunden freuen werden".

Der Mobilfunk-Discounter hat aktuell gut 2 Millionen Kunden. Ausgewählte congstar-Produkte sollen in Kürze auch in den Telekom-Shops der Mutter Deutsche Telekom zu haben sein. Gegenüber teltarif.de bestätigte Martin Knauer, dass das komplette Prepaid-Portfolio (inklusive des Prepaid-Internet-Sticks) voraussichtlich ab April in allen Telekom-Shops in Deutschland angeboten wird. Knauer verspricht sich von dieser Maßnahme viel, wie er der Financial Times Deutschland (FTD [Link entfernt] ) erst gestern zu Protokoll gab: "Über die Summe aller Produkte machen Telekom und congstar gemeinsam mehr Geschäft."

1 2

Weitere Meldungen zum Mobilfunk-Discounter congstar