4G

congstar: "Unsere Tarife beinhalten kein LTE" (Update!)

congstar kann seinen Kunden weiterhin nicht den Zugang zum LTE-Netz der Deutschen Telekom anbieten. Bei EDEKA smart sieht die Situation anders aus, da es sich um ein Telekom-Co-Branding-Produkt handelt.
AAA
Teilen (21)

Update vom 1. März:

Mittlerweile wurde bekannt, dass ab kommenden Dienstag (6. März) viele Provider im Telekom-Netz Zugriff auf das LTE-Netz erhalten sollen. Auch Congstar wird somit künftig LTE-Speed in seinen Tarifen bieten. Die in diesem Artikel getätigten Aussagen sind somit bereits überholt.

Ursprünglicher Artikel:
EDEKA smart ist mit Prepaidtarifen im Mobilfunknetz der Deutschen Telekom gestartet, mit denen auch der Zugang zum LTE-Netz möglich ist. Dabei steht sogar die LTE-max-Geschwindigkeit zur Verfügung, sodass die Kunden der neuen Marke diesbezüglich direkten Telekom-Prepaidkunden gleichgestellt sind. Andere Marken, die ihre Handytarife ebenfalls im Telekom-Netz realisieren, müssen derzeit noch ohne den 4G-Zugang auskommen.

Zu den Anbietern im Telekom-Netz, deren Kunden nur GSM und UMTS, nicht aber den LTE-Zugang zur Verfügung haben, gehört mit congstar sogar die Discount-Tochtergesellschaft des Netzbetreibers. Mit dieser Einschränkung steht congstar allerdings nicht alleine da, denn auch Vodafone verwehrt seiner Discountmarke otelo bislang den Zugriff auf das mobile Breitbandnetz.

Pressestelle: "Die congstar Tarife beinhalten kein LTE"

Nur im Homespot-Tarif kann congstar LTE anbietenNur im Homespot-Tarif kann congstar LTE anbieten Wir haben bei der Pressestelle von congstar nachgefragt, inwieweit es nach dem Start von EDEKA smart als direktem Konkurrenten von Marken wie Penny Mobil und ja!mobil, die von congstar betreut werden, denkbar ist, dass auch der Discounter in absehbarer Zeit weitere Tarife anbieten kann, die den Zugang zum LTE-Netz ermöglichen. Allzu optimistisch gibt sich die Pressestelle des Anbieters allerdings nicht.

EDEKA smart sei ein Angebot, das die Deutsche Telekom im Co-Branding selbst anbiete. congstar sei wiederum ein eigenständiges Unternehmen. Zwar seien die Prepaid-Startersets für die congstar-Tarife auch bei EDEKA erhältlich. Die congstar-Tarife würden jedoch kein LTE beinhalten.

Homespot bleibt einziger congstar-LTE-Tarif

Angaben dazu, ob und wann sich die Situation für congstar-Kunden verbessert, machte die Pressestelle des Unternehmens nicht. Somit ist der Homespot vorerst weiterhin das einzige aktuelle vermarktete Angebot des Discounters, mit dem die Kunden auch Zugriff auf das LTE-Netz der Deutschen Telekom haben - allerdings eben nur im Umfeld der vorgesehenen Nutzungsadresse.

Telefónica bleibt demnach vorerst der einzige deutsche Mobilfunk-Netzbetreiber, der auch Discounter-Kunden Zugang zum LTE-Netz gewährt. Anbieter wie Aldi Talk werben damit, dass die Nutzer den mobilen Internet-Zugang auch über 4G zur Verfügung haben. Allerdings begrenzt Telefónica die Daten­über­tragungs­ge­schwindig­keit bei Discount-Tarifen auf 21,6 MBit/s.

Teilen (21)

Mehr zum Thema congstar