4G

congstar: In diesen Tarifen gibt es LTE ohne Aufpreis

cong­star hat seine LTE-Aktion verlän­gert. In den Post­paid-Tarifen bleibt der 4G-Zugang bei Vertrags­abschluss bis 6. Januar kostenlos.
AAA
Teilen (26)

Ende Oktober hatte cong­star eine Aktion gestartet, bei der Kunden die Möglich­keit haben, einen Mobil­funk­vertrag des Discoun­ters zu buchen und den Zugang zum LTE-Netz der Deut­schen Telekom ohne Aufpreis zu bekommen. Das Angebot sollte ursprüng­lich am 20. Dezember enden. Jetzt teilte cong­star mit, das Angebot zu verlän­gern. Noch bis zum 6. Januar bekommen Neukunden den LTE-Zugang ohne zusätz­liche Kosten frei­geschaltet.

Zu den Tarifen cong­star Basic und cong­star Smart gibt es die LTE-25-Option, die abseits der aktu­ellen Aktion mit 1 Euro zusätz­licher monat­licher Grund­gebühr zu Buche schlägt. Kunden, die sich für einen der drei Allnet-Flat-Tarife des Telekom-Discoun­ters entscheiden, zahlen norma­lerweise monat­lich 3 Euro extra für die Option LTE 50, die es im Rahmen der Aktion für maximal zwei Jahre ohne Aufpreis gibt.

Während des Akti­onszeit­raums ist die jewei­lige LTE-Option auto­matisch vorein­gestellt. Das Feature wird bei Vertrags­abschluss also mit einge­bucht, ohne dass der Kunde dazu aktiv werden muss. Für Kunden, die den Vertrag länger als zwei Jahre behalten, könnte ab dem 25. Monat wieder ein Aufpreis anfallen. Alter­nativ kann die Funk­tion auch gekün­digt werden.

LTE gegen Aufpreis nicht mehr zeit­gemäß

LTE bei congstar ohne AufpreisLTE bei congstar ohne Aufpreis Abzu­warten bleibt, ob cong­star ab 7. Januar wirk­lich wieder zur früheren Praxis zurück­kehrt, den LTE-Zugang nur gegen einen Aufpreis anzu­bieten. In diesem Jahr haben zahl­reiche weitere Discounter Tarife mit 4G-Zugang einge­führt - in den meisten Fällen ohne Extra-Kosten für die Frei­schal­tung des mobilen Breit­band­netzes.

Auch Penny Mobil und ja!mobil, zwei von cong­star tech­nisch betreute Prepaid­marken, haben LTE 25 - anders als die Original-cong­star-Prepaid­tarife - ohne Aufpreis inklu­sive. Einzig die Tele­fonie im 4G-Netz ist - wie bei allen Discoun­tern in den Mobil­funk­netzen der Deut­schen Telekom und von Voda­fone - noch nicht möglich. Aller­dings bieten Telekom und Voda­fone den VoLTE-Stan­dard selbst für eigene Prepaid­kunden derzeit noch nicht an.

Aktion mit Allnet Flat Plus läuft eben­falls weiter

Abseits der Verlän­gerung des LTE-Ange­bots läuft auch die cong­star-Aktion zum Zusam­menhang mit der Allnet-Flat Plus weiter. Der Tarif kostet demnach monat­lich 25 statt 30 Euro und bietet neben der Alle-Netze-Flat­rate für Anrufe und Kurz­mittei­lung jeden Monat 10 GB unge­dros­seltes Daten­volumen über GPRS, UMTS und LTE.

Bereits vor einigen Tagen haben wir darüber berichtet, dass cong­star seinen Kunden jetzt auch die eSIM-Nutzung anbietet.

Teilen (26)

Mehr zum Thema Mobilfunk-Discounter