Exklusiv

congstar: Darum verzögern sich die neuen Homespot-Tarife

Die neuen Homespot-Tarife von congstar sollten eigentlich schon verfügbar sein, sind sie aber nicht. teltarif.de hat exklusiv erfahren, warum sich die Verfügbarkeit verzögert.
AAA
Teilen (25)

congstar hatte auf der diesjährigen IFA in Berlin Neuigkeiten zu seinen Homespots im Gepäck. So wollte der Telekom-Discounter ab Anfang Oktober zwei neue LTE-Tarife zur Verfügung stellen. Doch bisher sind weder auf der Webseite, noch seitens der Kunden­hotline Informationen zu den neuen Offerten zu finden. Wie kommt es dazu?

teltarif.de hat diesbezüglich bei der congstar-Pressestelle nachgefragt und folgendes exklusives Statement erhalten: "Aus technischen Gründen können die neuen Varianten S, M und L noch nicht gebucht werden. Der Start der neuen Tarife wird sich noch etwas verzögern. Neukunden, die den Homespot kurzfristig nutzen möchten, können unter https://www.congstar.de/festnetz-internet/wlan-homespot/ den bisher verfügbaren congstar Homespot ohne Vertrags­laufzeit buchen. Er entspricht der Flex-Variante des neuen congstar Homespot M. Sobald weitere Varianten verfügbar sind, werden wir Neu- und Bestands­kunden informieren, sie können dann kurzfristig wechseln. Wir bitten darum, die Verzögerung zu entschuldigen."

Ob die neuen Homespot-Tarife noch im Oktober oder doch erst im November verfügbar sein werden, konnte uns die Presse­stelle auf Anfrage nicht beantworten. Daher müssen sich die Interessenten wohl noch einige Zeit in Geduld üben.

Die Konditionen der neuen Homespot-Tarife von congstar

Die neuen Homespot-Tarife von congstar verzögern sichDie neuen Homespot-Tarife von congstar verzögern sich Zu den neuen Homespot-Tarifen wird ein mobiler Router erhältlich sein, der den UMTS- bzw. LTE-basierten Internet-Zugang auf WLAN umsetzt. Dadurch können gleich mehrere Geräte parallel über den Homespot mobil im Internet surfen. Zu den neuen Homespot-Tarifen gehören der Homespot S, M und L.

Der Homespot-S-Tarif soll ein Datenvolumen von 10 GB für 48 Stunden bieten und 10 Euro kosten. Da die S-Version keine Laufzeit von einem Monat hat, bietet sich diese Offerte eher für Gelegenheits­nutzer an. Dabei steht eine Über­tragungs­geschwindig­keit von bis zu 20 MBit/s im Downstream zur Verfügung. Für den Homespot M fallen 20 Euro pro Monat an. Dieses congstar-Angebot bietet ein Datenvolumen mit 20 GB. Für 30 Euro pro Monat ist der Homespot L mit einem Datenvolumen von bis zu 50 GB zu haben. Die Geschwindigkeit für diesen Tarif beträgt bis zu 40 MBit/s im Downstream. Löblich ist, dass es sich bei dem Homespot-Tarifen um ein congstar-Angebot handelt, bei dem LTE verfügbar ist. Dies ist nicht selbst­verständlich, denn bei den Smartphone-Tarifen von congstar ist ansonsten kein LTE-Support dabei. Ein Nachteil ist, dass in den neuen Homespot-Tarifen die LTE-Nutzung ortsgebunden ist.

Weitere Details zu den neuen Homespot-Tarifen von congstar erhalten Sie der Meldung: Weiterhin einziger congstar-LTE-Tarif.

Teilen (25)

Mehr zum Thema Vertrag