Exklusiv

congstar: Darum verzögern sich die neuen Homespot-Tarife

Die neuen Homespot-Tarife von congstar sollten eigentlich schon verfügbar sein, sind sie aber nicht. teltarif.de hat exklusiv erfahren, warum sich die Verfügbarkeit verzögert.
AAA
Teilen (25)

Die neuen Homespot-Tarife von congstar verzögern sichDie neuen Homespot-Tarife von congstar verzögern sich congstar hatte auf der diesjährigen IFA in Berlin Neuigkeiten zu seinen Homespots im Gepäck. So wollte der Telekom-Discounter ab Anfang Oktober zwei neue LTE-Tarife zur Verfügung stellen. Doch bisher sind weder auf der Webseite, noch seitens der Kunden­hotline Informationen zu den neuen Offerten zu finden. Wie kommt es dazu?

teltarif.de hat diesbezüglich bei der congstar-Pressestelle nachgefragt und folgendes exklusives Statement erhalten: "Aus technischen Gründen können die neuen Varianten S, M und L noch nicht gebucht werden. Der Start der neuen Tarife wird sich noch etwas verzögern. Neukunden, die den Homespot kurzfristig nutzen möchten, können unter https://www.congstar.de/festnetz-internet/wlan-homespot/ den bisher verfügbaren congstar Homespot ohne Vertrags­laufzeit buchen. Er entspricht der Flex-Variante des neuen congstar Homespot M. Sobald weitere Varianten verfügbar sind, werden wir Neu- und Bestands­kunden informieren, sie können dann kurzfristig wechseln. Wir bitten darum, die Verzögerung zu entschuldigen."

Ob die neuen Homespot-Tarife noch im Oktober oder doch erst im November verfügbar sein werden, konnte uns die Presse­stelle auf Anfrage nicht beantworten. Daher müssen sich die Interessenten wohl noch einige Zeit in Geduld üben.

Die Konditionen der neuen Homespot-Tarife von congstar

Zu den neuen Homespot-Tarifen wird ein mobiler Router erhältlich sein, der den UMTS- bzw. LTE-basierten Internet-Zugang auf WLAN umsetzt. Dadurch können gleich mehrere Geräte parallel über den Homespot mobil im Internet surfen. Zu den neuen Homespot-Tarifen gehören der Homespot S, M und L.

Der Homespot-S-Tarif soll ein Datenvolumen von 10 GB für 48 Stunden bieten und 10 Euro kosten. Da die S-Version keine Laufzeit von einem Monat hat, bietet sich diese Offerte eher für Gelegenheits­nutzer an. Dabei steht eine Über­tragungs­geschwindig­keit von bis zu 20 MBit/s im Downstream zur Verfügung. Für den Homespot M fallen 20 Euro pro Monat an. Dieses congstar-Angebot bietet ein Datenvolumen mit 20 GB. Für 30 Euro pro Monat ist der Homespot L mit einem Datenvolumen von bis zu 50 GB zu haben. Die Geschwindigkeit für diesen Tarif beträgt bis zu 40 MBit/s im Downstream. Löblich ist, dass es sich bei dem Homespot-Tarifen um ein congstar-Angebot handelt, bei dem LTE verfügbar ist. Dies ist nicht selbst­verständlich, denn bei den Smartphone-Tarifen von congstar ist ansonsten kein LTE-Support dabei. Ein Nachteil ist, dass in den neuen Homespot-Tarifen die LTE-Nutzung ortsgebunden ist.

Weitere Details zu den neuen Homespot-Tarifen von congstar erhalten Sie der Meldung: Weiterhin einziger congstar-LTE-Tarif.

Teilen (25)

Mehr zum Thema Vertrag