Tarifumstellung

Jetzt wirklich: congstar stellt Kunden des 9-Cent-Tarifs um

Im Mai verwirrte cong­star seine Kunden mit einer Mail-Panne. Für Alt-Kunden im 9-Cent-Tarif wird es nun aber ernst: cong­star stellt sie auf einen "neueren" Tarif um.

Ende Mai rieben sich viele cong­star-Kunden und Kunden anderer von cong­star betreuten Marken verwirrt die Augen: Sie erhielten eine Mail, in denen ihnen eine zwangs­weise Tarifum­stel­lung ange­kün­digt wurde - für einen Tarif, den sie gar nicht verwen­deten. Schnell stellte sich heraus: Alles war nur eine Panne und cong­star ruderte zurück.

Eine Kunden­gruppe wurde in dieser Mail aber mit Absicht ange­spro­chen, und zwar Altkunden des 9-Cent-Vertrags­tarifs ohne Grund­gebühr, den teltarif.de vor einigen Jahren immer wieder einmal als Prepaid-Alter­native für Notfall-Handys in der Schub­lade empfohlen hatte. Durch­geführt wurde die geplante Umstel­lung im Juni aller­dings nicht - nun verschickt cong­star erneut E-Mails dazu.

Erneute Mail zur Tarifum­stel­lung

congstar 9-Cent-Tarif verschwindet endgültig congstar 9-Cent-Tarif verschwindet endgültig
Bild: teltarif.de / Alexander Kuch
Für unseren 9-Cent-Tarif Flex erhielten wir am 4. August erneut eine E-Mail, dieses Mal mit dem Betreff "Wich­tige Vertrags­infor­mation zu deiner Tarif­auf­wer­tung". Darin heißt es:

Wir bei cong­star arbeiten konti­nuier­lich daran, unsere Produkte noch besser auf die Bedürf­nisse unserer Kunden abzu­stimmen. Deshalb werten wir deinen Mobil­funk­tarif cong­star 9 Cent Flex zwischen dem 12.08.2021 und dem 18.08.2021 auf den Tarif cong­star wie ich will Flex auf. Dein neuer Tarif - cong­star wie ich will Flex: Tele­fonieren bzw. SMSen: Beim Tele­fonieren und SMS schreiben zahlst du, ohne zusätz­lich gebuchte Optionen, wie gewohnt 9 Cent/Minute bzw. SMS. Oder du buchst dir monat­lich, ganz nach deinem Bedarf, Minuten- und/oder SMS Optionen zu. Surfen: Mit deinem neuen Tarif surfst du mit LTE 25 bei voller Kosten­kon­trolle: Entweder entschei­dest du dich für ein monat­lich zu- und abbuch­bares Inklusiv-Daten­volumen oder du hast die Möglich­keit, auf datapass.de die Surf Tages­flat für 1 Euro/24h zu buchen. Wenn du keine Optionen buchst, zahlst du auch nichts - wie bisher! Du kannst das mobile Internet ausschließ­lich mit einer gebuchten Surf Flat Option bzw. Surf Tages­flat nutzen.

Die güns­tigen cong­star wie ich will Flex Optionen zum Tele­fonieren, SMSen und Surfen, kannst du ab der Umstel­lung im mein­cong­star Kunden­center oder in der cong­star App monat­lich zu- und abbu­chen. Mehr Infos zu deinem neuen cong­star wie ich will Flex Tarif findest du im Produkt­infor­mati­ons­blatt oder in der Preis­liste.

Die Rest­lauf­zeit deines Vertrags ändert sich durch die Aufwer­tung nicht. Natür­lich behältst du auch weiterhin deine bishe­rige Rufnummer. Auch deine Zugangs­daten für das mein­cong­star Kunden­center bleiben bestehen. Ledig­lich deine Vertrags­nummer ändert sich durch die Aufwer­tung. Soll­test du mit den Ände­rungen nicht einver­standen sein, dann kannst du selbst­ver­ständ­lich jeder­zeit auf einen anderen Tarif deiner Wahl wech­seln oder den Vertrag kündigen. Nach erfolg­rei­cher Tarifum­stel­lung werden wir dich per E-Mail benach­rich­tigen. Wenn du in der Zwischen­zeit in einen für dich passen­deren Tarif gewech­selt bist, kannst du diese Infor­mation igno­rieren. Wir wünschen dir viel Spaß mit deinem neuen und verbes­serten cong­star Tarif.

Es bleibt beim Post­paid-Abrech­nungs­modell

Da wir ausschließen wollten, dass es sich um eine erneute Mail-Panne handelt, kontak­tierten wir cong­star und fragten nach. Dabei stellte sich heraus, dass die eigent­lich für Juni geplante Umstel­lung gar nicht durch­geführt worden und darum eine erneute Mail-Ankün­digung notwendig geworden war.

Verwir­rend könnte auch die Aussage in der Mail sein, dass sich durch die Umstel­lung die Vertrags­nummer für den Tarif ändert. Das ist aller­dings kein Hinweis auf eine Umstel­lung in den noch aktiv vermark­teten Tarif "Prepaid wie ich will". Es bleibt dabei, wie in unserem vorigen Bericht geschrieben: Die Umstel­lung wird auf den eben­falls nicht mehr für Neukunden buch­baren Tarif "Post­paid wie ich will" durch­geführt. An unsere Redak­tion schrieb cong­star:

Es ist genau so wie vermutet - die Kunden mit dem alten 9-Cent-Tarif (Post­paid) werden erst jetzt auf cong­star wie ich will (eben­falls Post­paid) umge­stellt und noch einmal inklu­sive des neuen Datums infor­miert.

Kaum noch Alter­nativen für Neukunden

Für Bestands­kunden ändert sich also nicht wirk­lich viel. Im Smart­phone-Zeit­alter sind Handy-Vertrags­tarife ohne Grund­gebühr für eine regel­mäßige Verwen­dung einer­seits nicht mehr wirk­lich zeit­gemäß, ande­rer­seits wie eingangs erwähnt immer noch eine beliebte Prepaid-Alter­native für Notfall-Handys, mit denen man nur erreichbar sein möchte.

Einer der letzten Tarife mit 24-mona­tiger Lauf­zeit ohne Grund­gebühr, den es noch gibt, ist der Kevag Basic im Telefónica-Netz. Die anderen Vertrags-Tarife ohne Grund­gebühr von klar­mobil und simplytel sind nicht nur für den Kunden, sondern auch für den Provider mit einer Frist von einem Monat kündbar.

Die güns­tigsten Smart­phone-Tarife finden Sie stets in unserem tages­aktu­ellen Handy-Tarife-Vergleich.

Mehr zum Thema Mobilfunk-Vertragswechsel