mobicroco

Computex 09: Netbooks von Mio zum Navigieren und mit AMD Neo

Von Falko Benthin
AAA
Teilen

Hersteller Mio hat zwei Netbooks zur Computex getragen, die sich etwas von der grauen Netbook-Masse abheben und im dritten Quartal auf den MArkt kommen sollen. Das Mio N890 mit einem 8,9 Zoll messenden Bildschirm enthält einen Atom N270 auf einer SE945-Plattform, SSD und eine Tastatur, die fast 90 Prozent einer herkömmlichen Tastatur ausmacht. Soweit recht unspektakulär.

Interessant sind ein integrierter GPS-Empfänger und 3,5G. Dazu hat Mio auch gleich seine Navigationssoftware vorinstalliert, so dass Besitzer des 880 Gramm wiegenden N890 unter freiem Himmel immer wissen, wo sie gerade hingeraten sind. Ein Sensor stellt fest, wie das Netbook gelagert ist und lässt die Anzeige ins Hochformat umspringen.

Das Mio N1210 setzt auf einen AMD Athlon Neo MV-40 mit 1.4 GHz (Leistung wie 1.6 MHz) und einen Chipsatz RS780M oder SB710. Das N1210 hat ein 12 Zoll Display mit einer Auflösung von 1266 x 768 Pixeln und ist damit schon ein Riese unter den Netbooks. Das N1210 kann HD 1080p-Videos abspielen. Mit 1,3 Kilogramm ist das Riesennetbook nicht das Leichteste. Auch das N1210 hat ein 3,5G-Modul verbaut.

<via engadget.com> [Bilder: engadget.com]

Teilen