mobicroco

Computex: Auch MSI zeigt zwei Tablets

Von Steffen Herget
AAA
Teilen

Auch MSI scheint auf der Computex nicht untätig zu sein und hat, genau wie Asus, zwei Tablets und einige weitere Neuheiten präsentiert. Bei den beiden Tablets mit den Namen MSI Wind Pad U100 und MSI Wind Pad U110 fährt der Hersteller eine duale Strategie, sowohl was die technische Plattformen als auch das Betriebssystem angeht.

MSI Wind Pad: Windows oder Android

MSI Wind Pad U100 U110 Tablet Computex Video SketchBook Windows 7 Android Das MSI Wind U100 setzt mit dem Atom Z530 auf Intels Menlow-Plattform. Als Betriebssystem kommt Windows 7 Home Premium zu Einsatz. Das Tablet mit dem 10,1 Zoll großen Touchscreen verfügt über eine 32 GB große SSD. Die Oberfläche ist mit einigen Widgets und MSI-eigenen Interfaces gestaltet, dazu gehört auch eine E-Book-Reader-Software. Diese zeigt sich allerdings bei dem Prototyp recht langsam, das grafisch ähnlich wie am Apple iPad gestaltete Umblättern von Seiten wirkt sehr zäh. Das zweite Tablet mit dem Namen MSI Wind U110 setzt auf Nvidia Tegra 2 als Herzstück. Auf Software-Seite kommt das Universal-Betriebssystem Google Android in der Version 2.1 zum Einsatz. Neben einem USB-Port und einem Card-Reader verfügt das Tablet von MSI auch über ein integriertes UMTS-Modul, wie es scheint in normaler Größe. Eine Micro-SIM ist dann nicht nötig. Der Akku des Wind Pad U110 soll Laufzeiten von bis zu zwölf Stunden ermöglichen. Soweit so gut. Leider sind die beiden Tablets noch Prototypen und es gibt noch keine Informationen zu einem Preis und dem Verkaufsstart oder ob die Wind Pads überhaupt außerhalb Asiens auf den Markt kommen werden. Bitte schnell nachholen MSI, die Zeit drängt langsam!

Windows-Tablet MS Wind Pad U100 im Hands-On

Android-Tablet MS Wind Pad U110 im Hands-On

MSI SketchBook im Hands-On

Ebenfalls auf der Computex hat MSI einen weiteren interessanten Prototyp, und zwar das MSI SketchBook, über das wir vor einigen Tagen bereits berichtet hatten. Das Netbook kommt mit wandelbarer Tastatur daher. Diese kann gedreht werden und offenbart auf der anderen Seite eine große Touch-Eingabefläche, die als Grafiktablet und zum handschriftlichen Verfassen von Texten gedacht ist. Das ganze ist natürlich nur ein Konzept und wird so eventuell nie auf den Markt kommen, zumindest ist nichts in die Richtung bekannt geworden. Eine kreative Idee ist es aber allemal. Die Kollegen vom Laptop Magazon konnten sich auch das MSI SketchBook näher anschauen, wie das folgende Video zeigt.

<via Laptop Mag / Tweak Town>

Teilen