mobicroco

Computex: Asus Tablet und E-Book-Reader im Hands-On

Von Steffen Herget
AAA
Teilen

Neben den neuen Tablets Eee Pad EP1201 und EP101TC hat Asus auf der Computex auch ein neuartiges Gerät vorgestellt. Das Asus Tablet ist eine Mischung aus E-Book-Reader und digitalem Notizblock. Sascha von den Netbooknews hat sich den Neuling im Asus-Programm einmal angeschaut. Die Eingabe erfolgt dabei wohl im Regelfall über den mitgelieferten Stylus, die Eingabe per Finger wird nicht gezeigt.

64 Graustufen und 2450 dpi

Asus Eee Tablet Computex Notizbuch Das Asus Tablet kommt wie berichtet mit einem Graustufen-Display daher, das zwar natürlich keine Farbdarstellung bietet, aber immerhin stolze 64 verschiedene Grautöne darstellen kann. 2450 dpi sind in Sachen Auflösung ebenfalls nicht zu verachten. Neben einem Slot für eine Mirco-SIM sowie einen Card-Reader hat das Gerät noch eine Kamera und eine USB-Schnittstelle zu bieten. Neben dem Schreiben und Zeichnen mit dem Stylus soll das Asus Tablet auch als E-Book-Reader dienen. Ob das Zwitter-Gerät von Asus, das auf der Computex nur als Prototyp zu sehen war, in der nächsten Zeit auf den Markt kommen wird, ist unklar. Nicht ganz durchschaubar ist auch, was Asus mit dem Graustufen-Tablet generell bezwecken möchte. Schließlich hatte der Netbook-Pionier erst auf der CeBIT einen neuen E-Book-Reader vorgestellt, und dazu jetzt noch die beiden Eee Pads. Da bleibt eigentlich wenig Platz für so ein Gerät, auch wenn es als digitaler Notizblock dienen soll. Es stellt sich irgendwie die Frage, ob es manchmal nicht nach wie vor ein "analoger" Notizblock aus Papier tut...

Nun aber zum Hands-On-Video von Sascha, viel Spaß dabei.



<via NBN>
Teilen