mobicroco

Commodore Invictus: C64 reloaded vs. Asus Eee Keyboard

Von Steffen Herget

Commodore Invictus C64 Tastatur-PC Intel Atom 330 Nvidia Ion Asus Eee Keyboard 1 Schon seit dem ersten Auftauchen des Asus Eee Keyboard vor mittlerweile eineinhalb Jahren geisterte stets der gute alte Commodore C64 durch die Köpfe der Nostalgiker in der mobicroco-Redaktion, zu offensichtlich sind die Parallelen zu dem Urvater des Tastatur-PC. Jetzt arbeitet Commodore offenbar tatsächlich an einer Neuauflage des legendären C64. Mit dem Commodore Invictus soll dem Asus Eee Keyboard Konkurrenz gemacht werden.

Leistung und nostalgischer Charme

Commodore Invictus C64 Tastatur-PC Intel Atom 330 Nvidia Ion Asus Eee Keyboard 1 Im Gegensatz zum Asus Eee Keyboard kommt im Commodore Invictus zwar auch Netbook-Technik zum Einsatz, aber mit deutlich mehr Leistung. Der Dual-Core-Prozessor Intel Atom 330 zusammen mit dem bekannten Grafikchip Nvidia Ion sorgt für gute Leistung. Anstatt einer SSD hat der Tastatur-PC mit dem gewichtigen Ur-Ahnen eine 250 GB große Festplatte an Bord, Commodore Invictus C64 Tastatur-PC Intel Atom 330 Nvidia Ion Asus Eee Keyboard 2 zudem bis zu vier GB Arbeitsspeicher. Einen kleinen Touchscreen hat der Commodore Invictus ebenso zu bieten wie die üblichen Schnittstellen inklusive HDMI und drahtlosem HDMI, letzteren allerdings optional. Beim Betriebssystem haben die Commodore-Käufer die freie Wahl zwischen Windows 7, Vista, XP oder auch Ubuntu. Aus der Nähe betrachtet unterscheiden sich beide Konzept aber schon. Der Commodore Invictus hat im Gegensatz zum Asus Eee Keyboard keinen Akku an Bord, sondern kann nur an der Steckdose genutzt werden. Das Gewicht von satten 1,7 Kilogramm - wo kommen die eigentlich her ohne Akku und großen Bildschirm?! - spricht zudem deutlich gegen einen Einsatz zum Surfen auf der Couch. Außerdem ist der Commodore Invictus noch nicht erhältlich, sondern nur angekündigt - obwohl, das ist ja eher eine Gemeinsamkeit mit dem Eee Keyboard. Trotz allem schön zu sehen, dass Commodore irgendwie immer noch am Leben ist.

<via Commodore USA>