DVB-T2 HD

Comedy Central HD neu bei freenet TV

Comedy Central HD ergänzt das kosten­pflich­tige Bouquet von freenet TV über Antenne (DVB-T2 HD). Wer den Sender kostenlos in SD sehen will, kann das weiter über freenet TV Connect tun.

freenet TV baut aus freenet TV baut aus
Graphik: freenet TV/Screenshot: Michael Fuhr
Das verschlüs­selte Privat­sender-Bouquet freenet TV erwei­tert das Programm­an­gebot via DVB-T2 HD und nimmt mit Comedy Central HD einen attrak­tiven Comedy-Sender ins Port­folio mit auf. Damit sind jetzt 21 private Programme in dem kosten­pflich­tigen Programm­paket (6,99 Euro monat­lich oder alter­nativ 85 Euro jähr­lich) zu empfangen. Comedy Central HD startet auf den Kapa­zi­täten, die bisher für den Einkaufs­kanal freenet Shop­ping und den freenet TV-Test­kanal genutzt wurden.

Der Privat­sender vereint laut eigenen Angaben Qualität, Viel­falt, Spaß und Humor. Egal ob erfolg­reiche US-Sitcoms und Serien, Cartoons für Erwach­sene, Sketch-Shows, exklu­sive High­lights wie 'South Park', Specials wie 'The Comedy Central Roast' oder erfolg­reiche lokale Eigen­pro­duk­tionen wie "Roast Battle" und "Comedy Central Pres­ents" – Comedy Central präsen­tiert das komplette Spek­trum des Genres.

"Mit Comedy Central HD haben wir den perfekten Partner, um unseren freenet TV-Zuschauern noch mehr Programm­viel­falt zu bieten. Mit diesem Genre ergänzen wir die Auswahl an vorhan­denen Voll­pro­grammen und der Spar­ten­pro­gramme aus den Berei­chen News, Kinder, Sport oder Musik in idealer Weise", so Francie Petrick, Leiterin freenet TV bei Media Broad­cast.

Sofern der Neuzu­gang nicht auto­ma­tisch in der Programm­liste erscheint, sollten Zuschauer einen Sender­such­lauf durch­führen, rät freenet TV.

Kostenlos in SD bei freenet TV Connect

freenet TV baut aus freenet TV baut aus
Graphik: freenet TV/Screenshot: Michael Fuhr
Wer für den Comedy-Kanal nicht zahlen möchte, kann ihn auch kostenlos in der SD-Vari­ante genießen. Comedy Central ist hier Teil des hybriden Ange­bots freenet TV connect, das via Internet eine Viel­zahl weiterer Programme und Apps bietet. Es wäre auch ein attrak­tiver Mehr­wert für weitere Programme, die bisher nur verschlüs­selt in HD zu empfangen sind. Dazu gehören unter anderem die Sender von ProSiebenSat.1 oder RTL. Zumin­dest erste kann man inzwi­schen mit vielen Smart-TV-Geräten kostenlos über die App von Joyn sehen, bei einer zusätz­li­chen Verbrei­tung über freenet TV connect wären sie aber auch in der normalen Programm­liste von DVB-T2-Geräten und Fern­se­hern vorhanden.

Mehr zum Thema Freenet TV