Cloud-Gaming

Stadia, PS Now & Co.: Cloud-Gaming-Anbieter im Überblick

Google, Micro­soft, Sony & Co. bieten Cloud-Gaming-Services. Wir stellen die wich­tigsten Dienste in einer Über­sicht vor.

Micro­soft Project xCloud

Micro­softs Cloud-basiertes Spie­lean­gebot ist offi­ziell am 15. September an den Start gegangen. Wir hatten den Dienst bereits kurz zuvor in der Beta­phase getestet. Unter den Spiele-High­lights befinden sich Titel wie "Halo 5", "Halo: The Master Chief Coll­ection", "Gears 5", "Forza Horizon 4", "Forza Motor­sport 7", "Ori", "Sea of Thieves" und "Blee­ding Edge". Micro­soft gibt 10 MBit/s (via 3G oder 4G) bezie­hungs­weise eine 5-GHz-WLAN-Schnitt­stelle als Mindest­anfor­derungen an.

Die Spiele lassen sich sowohl auf der Xbox, auf dem PC sowie dem Android-Smart­phone oder Tablet streamen. Voraus­setzung dafür ist der Xbox Game Pass Ulti­mate, der nach einem Probe­monat zum Preis von 1 Euro mit einer Gebühr von 12,99 Euro pro Monat zu Buche schlägt. Weitere Details zu xCloud erhalten Sie auf der Seite von Micro­soft.

Project xCloud
vorheriges nächstes 4/10 – Bild/Logo: Microsoft, Montage: teltarif.de
  • Cloud-Gaming aus dem Hause Nvidia: GeForce Now
  • Google Stadia
  • Project xCloud
  • Magenta Gaming
  • Cloud-Gaming Anbeiter Shadow