Cloud-Gaming

Stadia, PS Now & Co.: Cloud-Gaming-Anbieter im Überblick

Google, Micro­soft, Sony & Co. bieten Cloud-Gaming-Services. Wir stellen die wich­tigsten Dienste in einer Über­sicht vor.

Google Stadia

Für einige Furore hat der Cloud-Gaming-Dienst aus dem Hause Google gesorgt. "Stadia" ist seit dem 19. November 2019 verfügbar und bietet Nutzern die Möglich­keit, Spiele samt benö­tigter Rechen­leis­tung zu beziehen. Stadia fungiert dabei gewis­ser­maßen als eine Art Online-Konsole.

Zum Start kamen auf die Nutzer Kosten in Höhe von 129 Euro für die Anschaf­fung der Premium-Edition (enthält Controller, Chro­mecast Ultra und drei Monate Stadia Pro) zu. Wer einen zusätz­li­chen Stadia-Controller erwerben möchte, muss dafür aktuell weitere 69 Euro pro Stück bereit­halten. Die Premiere Edition ist mitt­ler­weile im Preis gefallen, Controller und Chro­mecast kosten 57,77 Euro. Ebenso fällt mitt­ler­weile das 3-mona­tige Probeabo weg. Momentan ist dieses Angebot auch nicht mehr verfügbar. Der Chro­mecast Ultra ist aber nur dann nötig, wenn Nutzer über einen Fern­seher zocken wollen. Die Nutzung, beispiels­weise über einen Computer, setzt kein "Premium"-Set voraus.

Erwäh­nens­wert ist das solide Spiel­port­folio. Die Auswahl an Games erstreckt sich von "FIFA 22" und "Assassin's Creed Odyssey" bis hin zu "Far Cry 6" und beinhaltet einige Hoch­karäter der Szene. Die voll­stän­dige Spiel­eliste können Sie im Google Store nach­schauen.

Google Stadia
vorheriges nächstes 3/10 – Bild/Logo: Google, Montage: teltarif.de
  • Cloud-Gaming
  • Cloud-Gaming aus dem Hause Nvidia: GeForce Now
  • Google Stadia
  • Project xCloud
  • Magenta Gaming