Cloud-Gaming

Stadia, PS Now & Co.: Cloud-Gaming-Anbieter im Überblick

Google, Micro­soft, Sony & Co. bieten Cloud-Gaming-Services. Wir stellen die wich­tigsten Dienste in einer Über­sicht vor.

GeForce Now

Den Anfang in unserer Liste macht der Dienst des Grafik­karten-Herstel­lers Nvidia. Nachdem dessen Cloud Gaming Dienst über lange Zeit nur als Beta-Version zur Verfü­gung gestanden war, ist GeForce Now seit Anfang des Jahres live.

Im Angebot hat der Strea­ming-Anbieter drei unter­schied­liche Modelle. Eine kosten­freie Version, bei der die Dauer einer Gaming-Session auf eine Stunde begrenzt ist, und zwei kosten­pflich­tige Abo-Vari­anten. Darunter die Prio­rity- und RTX 3080-Vari­ante, wobei letz­tere den Nutzern die Gele­genheit bietet, bis zu acht Stunden am Stück zu zocken. Außerdem kommen Nutzer der teureren Bezahl-Vari­ante in den Genuss weiterer Vorteile, wie einen Zugriff auf den RTX 3080-Server. Beson­ders bei vielen gleich­zeitigen Zugriffen auf Server von Geforce Now kann dieser Vorteil ausschlag­gebend für ein latenz­freies Spiel­erlebnis sein. Dafür werden Kosten in Höhe von 99,99 Euro für ein halbes Jahr fällig, dies entspricht 16,67 Euro pro Monat. Die Prio­rity-Vari­ante mit einer Session-Dauer von immerhin sechs Stunden und einer Auflö­sung von bis zu 1080p bei 60 FPS, kostet monat­lich 9,99 Euro und kann vergüns­tigt bei einer Lauf­zeit von sechs Monaten für 49,99 Euro erworben werden.

Die Spiele selbst werden jedoch nicht von Nvidia zur Verfü­gung gestellt. Dafür ist immer noch der Umweg über Steam oder andere Portale notwendig. Bislang werden über 1000 Spiele von GeForce Now unter­stützt. Mit welchen Spielen genau die bis zu sechs Stunden pro Session gefüllt werden können, ist auf der Nvidia-Website zu erfahren.

Voraus­setzung für die Nutzung ist, wie bei allen Strea­ming-Anbie­tern, eine Inter­netver­bindung. Für eine Auflö­sung von 720p bei 60 FPS (Frames per Second bezie­hungs­weise "Bilder pro Sekunde") sind 15 MBit/s erfor­derlich. Ab einer Verbin­dung von 25 MBit/s sind die Spiele auch in 1080p in Full-HD darstellbar. Nur die RTX 3080-Vari­ante ermög­licht einem eine Auflö­sung von 4K HDR.

Cloud-Gaming aus dem Hause Nvidia: GeForce Now
vorheriges nächstes 2/10 – Bild/Logo: Nvidia, Montage: teltarif.de
  • Cloud-Gaming
  • Cloud-Gaming aus dem Hause Nvidia: GeForce Now
  • Google Stadia
  • Project xCloud
  • Magenta Gaming