Lieferbar

Chromecast kommt nach Deutschland - TV-Stick bei Amazon

Googles HDMI-Stick mit 79 Euro allerdings ziemlich teuer
Von Marie-Anne Winter
AAA
Teilen

Vergangenen Mittwoch hatte Google seinen HDMI-Stick Chromecast vorgestellt und die sofortige Verfügbarkeit in den USA verkündet. Schon am nächsten Tag musste die Werbeaktion für den neuen TV-Stick wegen "überwältigender Nachfrage" gestoppt werden. Dazu trug vor allem auch das für die ersten drei Monaten kostenlose Netflix-Abo bei, das in dem Angebot für 35 Dollar enthalten war. Inzwischen wird die Wartezeit im Google Play Store mit mehreren Wochen angegeben und bei Amazon in den USA ist Chromecast gleich ganz "out of stock".

Googles HDMI-Stick Chromecast ist im deutschen Amazon-Store aufgetaucht.Googles HDMI-Stick Chromecast ist im deutschen Amazon-Store aufgetaucht. Dafür wird der Chromecast-Stick jetzt im Amazon Marketplace gelistet - zum Preis von rasanten 79 Euro - also mehr als doppelt so teuer wie in den USA. Angeblich soll der Fernseh-Adapter ab morgen lieferbar sein. Offizielle Verkaufszahlen zu Chromecast gibt es noch keine, es kursieren im Internet allerdings Zahlen von 500 000 bis 700 000 verkauften Sticks allein bei Amazon am ersten Tag. Dazu kämen dann noch weitere Bestellungen aus dem Play Store und bei Best Buy - auf jeden Fall war die Nachfrage deutlich größer, als Google erwartet hatte.

Mit iPhone und iPad kompatibel

Die ersten Berichte über den HDMI-Stick sind eher positiv, auch wenn es anfangs aus einigen Ecken hieß: "Noch eine Fernseh-Streaming-Plattform - laaangweilig!" Doch angesichts des günstigen Preises und der Tatsache, dass der vielseitige Stick plattformübergreifend mit Apps verschiedener Anbieter eingesetzt werden kann, überwiegt jetzt die Begeisterung. So unterstützt Chrome-OS-Gerät Screenshot der Amazon-Seite mit dem Chromecast-Angebot.Screenshot der Amazon-Seite mit dem Chromecast-Angebot. auch iOS-Anwendungen - Chromecast ist mit iPhone, iPad und Mac kompatibel, sofern beim Mac ein Chrome-Browser installiert wird. Das ist ein Plus gegenüber der TV-Box von Apple, die Android-Geräte nicht unterstützt.

Dazu kommt, dass neben Google selbst und Netflix bereits andere Online-Services Chromecast unterstützen wollen. Hierzu gehören unter anderem Pandora, Google Play Music, HBO Go und Hulu.

Inzwischen gibt es zwar eine Diskussion, ob hier wirklich ein angepasstes Chrome-OS zum Einsatz käme, wie Google selbst bei der Vorstellung mitgeteilt hat, oder ob es nicht doch viel eher ein angepasstes Android handele - aber das wird die meisten Nutzer kaum interessieren, solange der Stick wie erwartet funktioniert.

Teilen

Mehr zum Thema Google Chromecast

Mehr zum Thema Fernsehen