Multimedia

Mediatheken von ARD und ZDF am Chromecast: So geht's

Der Google Chromecast ist seit mehr als einer Woche in Deutschland erhältlich. Inzwischen sind auch zahlreiche Anwendungen für den Stick verfügbar. Wir berichten darüber, wie Sie die Mediatheken von ARD und ZDF oder auch Spielfilme und Serien mit dem Chromecast nutzen können.
AAA
Teilen (8)

Seit der vergangenen Woche ist der Google Chromecast auf dem deutschen Markt erhältlich. Der kleine Stick für den HDMI-Anschluss eines Fernsehers besticht vor allem durch seinen günstigen Preis von 35 Euro. Doch welche Dienste lassen sich tatsächlich mit dem Chromecast nutzen? Schon jetzt steigt die Zahl der für Android und iOS verfügbaren Anwendungen mit Chromecast-Unterstützung. Wir haben uns einige Anwendungsbeispiele einmal angesehen.

Tabs aus dem Chrome-Browser auf dem Fernseher betrachten

Google hat für den hauseigenen Chrome-Browser eine Erweiterung veröffentlicht, die es ermöglicht, Tabs auf den Fernseher zu übertragen und auf dem entsprechend größeren Bildschirm zu betrachten. So lassen sich auch Video-Inhalte, die im Browser abgespielt werden, auf dem Fernsehgerät wiedergeben.

Zahlreiche Apps für Google Chromecast verfügbarZahlreiche Apps für Google Chromecast verfügbar Weniger bekannt ist die Möglichkeit, auch Video-Dateien von der Festplatte eines PCs oder Macs mit der Maus in den Chrome-Tab zu ziehen und den Browser so als Wiedergabe-Software für das Film-Material zu nutzen. Über die Google-Cast-Erweiterung findet das Film-Material auch den Weg auf den TV-Schirm.

Google-Dienste für Chromecast gerüstet

Wenig erstaunlich ist die Tatsache, dass Google seine eigenen Dienste für den Chromecast vorbereitet hat. Unabhängig davon, ob man nun den Chrome-Browser am PC oder Mac oder die nativen Apps für Android und iOS nutzt, lassen sich YouTube-Videos genauso zum Chromecast streamen wie Filme, die bei Google Play Movies gekauft wurden.

Google Play Music gehört ebenfalls zu den Diensten, die sich mit dem Chromecast nutzen lassen. Dabei werden die Musiktitel auf den Lautsprechern des Fernsehers wiedergegeben und - sofern vorhanden - die Cover auf dem Bildschirm dargestellt.

Watchever und Maxdome mit Film- und Serien-Flatrate

Watchever war pünktlich zum Deutschland-Start auf dem Chromecast verfügbarWatchever war pünktlich zum Deutschland-Start auf dem Chromecast verfügbar Zum Deutschland-Start des Chromecast waren auch die Apps von Watchever in neuen Versionen verfügbar, die das Streamen zum Google-Stick ermöglichen. Maxdome zog vor wenigen Tagen nach, so dass auch Kunden des Watchever-Mitbewerbers ihre Filme über den Chromecast zum Fernseher streamen können.

Zu den weiteren Angeboten, die Google offiziell für Chromecast nennt, gehören der österreichische Fernsehsender Red Bull TV, der Videoclip-Anbieter VEVO oder auch RealNetworks, das die private Videosammlung, die in der RealPlayer-Cloud gespeichert ist, über den Chromecast auf den Fernseher beamt.

Auf Seite 2 lesen Sie unter anderem, wie die Mediatheken von ARD und ZDF den Weg auf Googles Chromecast finden und wie Sie Video-Podcasts vom Handy oder Tablet auf den Chromecast bekommen.

1 2 letzte Seite
Teilen (8)

Weitere Meldungen zum Google Chromecast