Ausstattung

Chromebook-Grundausstattung: Diese Apps sollten Sie haben

Die wichtigsten kostenlosen Erweiterungen für das Netbook mit Googles Chrome OS
Von Rita Deutschbein
AAA
Teilen (3)

Nachdem die Markteinführung der Chromebooks von Google sowohl in Deutschland als auch den USA recht zögerlich verlief, ist hierzulande seit kurzem zumindest die WLAN-Variante des von Samsung gebauten Modells verfügbar. In unserem Test hinterließ das Samsung Series 5 sowohl in Sachen Hardware als auch bei der Software einen gemischten Eindruck. Während die Nutzer bei der Hardware kaum Änderungen vornehmen können, lässt sich die Software durch unterschiedliche Web-Apps dem eigenen Bedarf entsprechend optimieren. Und genau auf dieses Prinzip setzen die Netbooks mit Googles Betriebssystem Chrome OS.

Grundausstattung für das Chromebook: Diese Apps sollten Sie habenChromebook: Samsung Series 5 Die Chromebooks wurden speziell für die Nutzung des Webs entwickelt und sind innerhalb weniger Sekunden betriebsbereit. Im Gegensatz zu Windows-PCs eröffnet sich dem Nutzer allerdings kein Desktop, auf dem verschiedene Programme hinterlegt sind. Statt dessen gelangt er nach der Anmeldung mit dem eigenen Google-Konto direkt zum Browser. Um dennoch nicht auf Programme wie Bildbearbeitung, Office-Anwendungen oder Social-Media-Dienste verzichten zu müssen, bietet Google zahlreiche Webapplikationen im Chrome Web-Store an, mit denen sowohl das Chromebook als auch alle anderen Geräte mit dem Browser Chrome erweitert werden können. Wir zeigen, welche Apps zur Grundausstattung eines Chromebooks gehören sollten.

Google Text & Tabellen: Kostenloses Office-Paket mit allen Basisfunktionen

Grundausstattung für das Chromebook: Diese Apps sollten Sie habenGoogle Text & Tabellen: Office-Paket von Google
Weitere Bilder mit Klick aufs Bild
Was auf Computern auf keinen Fall fehlen darf, ist ein Office-Paket. Texte wollen geschrieben, Tabellen erstellt und Präsentationen angefertigt werden. Google bietet zu diesem Zweck das kostenlose Programm Google Text&Tabellen (auch Docs genannt), das komplett im Browser läuft und alle Basisfunktionen wie Textverarbeitung und Tabellenkalkulation beinhaltet. Google Text&Tabellen unterstützt die gängigen Dateiformate wie DOC, XLS, ODT, ODS, RTF, CSV und PPT und ermöglicht den Zugriff der Dokumente von jedem Computer aus. Der Anwender kann seine Dateien auf Wunsch der Öffentlichkeit zugänglich machen und über die Inhalte durch ein integriertes Chatfenster in Echtzeit diskutieren.

Mit den großen Office-Paketen von Windows lässt sich Google Text&Tabellen jedoch nicht vergleichen. Dafür wurden die Funktionen des Dienstes zu sehr auf das Wesentliche abgespeckt. Wer jedoch eine einfach zu bedienende, kostenlose Software sucht, die alle Basisfunktionen einer Office-Anwendung mitbringt, ist mit Google Text&Tabellen gut bedient.

Immer in Kontakt mit Google Mail, imo instant messenger und Tweetdeck

Ein guter E-Mail-Client ist auf dem Chromebook ebenso unabdingbar wie ein Instant Messenger. Für beide Dienste bietet Google in seinem Store eine kostenlose Software an.

Bei Google Mail handelt es sich um einen E-Mail-Dienst, der sowohl vollkommen werbefrei ist als auch integrierte Kalender- und Planer-Funktionen sowie Kontakt- und Chat-Erweiterungen bietet. E-Mails lassen sich durch Labels kategorisieren und auf dem 7 GB großen internen Speicher ablegen. Für die notwendige Sicherheit sorgt ein integrierter Spam-Filter. Google bietet für seinen E-Mail-Dienst eine Suchfunktion, die auf dem Prinzip der großen Suchmaschine basiert. Somit lassen sich alle E-Mails schnell nach einem konkreten Suchbegriff durchstöbern.

Fans von Facebook, AIM, Google Talk, ICQ, MSN, MySpace, Skype oder Yahoo Messenger finden in der App imo instant messenger einen web-basierten Service, der alle Protokolle kennt und mit wenig Festplattenspeicher auskommt. Um zu chatten oder Videotelefonie via Skype zu starten, muss sich sich der Nutzer einfach mit seinem Benutzernamen einloggen. Eine spezielle Registrierung für den Dienst ist nicht notwendig.

Ein weiteres Programm, das nahezu allen Network-Fans ein Begriff ist, ist das Tool Tweetdeck. Vollkommen kostenlos verbindet es das Facebook-, Myspace- und Twitter-Konto übersichtlich gelistet auf einen Bildschirm. Tweetdeck kann zwar nicht alle Erweiterungen bieten, wie sie die einzelnen Netzwerke zur Verfügung stellen, eignet sich aber besonders gut dafür, die Meldungen der Freunde live mitzulesen.

Kostenlose Apps für die Bearbeitung Ihrer Bilder und Fotos und Informationen, wie Sie immer und überall Zugriff auf die eigene Musikdatenbank bekommen, finden Sie auf der folgenden Seite.

1 2 letzte Seite
Teilen (3)