verchromt

Chrome 9: Neuer Google-Browser ist verfügbar

3D-Grafik und bessere Instant-Suche wurden implementiert
Von Steffen Herget
Kommentare (137)
AAA
Teilen

Neue Version: Google Chrome 9 ist verfügbarNeue Version: Google Chrome 9 ist verfügbar Beim Google-Browser Chrome geht es derzeit flott voran mit neuen Versionen. Nachdem erst Anfang Dezember Chrome 8 vorgestellt wurde, ist seit heute der neue Browser Chrome 9 per Download verfügbar. Dieser bringt erneut Veränderungen im Detail mit sich, die unter anderem die 3D-Darstellung mit Hardwarebeschleunigung, die Instant-Suche und die Integration des Chrome Web Stores betreffen.

Wer Chrome noch nicht als Internet-Browser nutzt oder die automatische Update-Funktionalität ausgeschaltet hat, kann sich Chrome 9 bei Google herunterladen, alle anderen bekommen das Update im Hintergrund installiert. Der Vorgang dauert wie gewohnt nur wenige Minuten. Der neue Browser unterstützt 3D-Grafik via WebGL. Für diejenigen Nutzer, sich darunter wenig vorstellen können, hat Google eine eigene Webseite mit beispielhaften Anwendungen online gestellt. Besonders imposant ist der sogenannte Body Browser [Link entfernt] , mit dem sich der menschliche Körper in 3D erforschen lässt.

Bei Google Chrome dient die Adresszeile bekanntlich auch als Suchfeld. Hier kann mit der neuen Version 9 auch direkt die Schnellsuche Google Instant genutzt werden. So werden bereits bei der Eingabe der Suchbegriffe mögliche Treffer und weitere mögliche Suchwörter angezeigt. Diese Funktion muss allerdings zunächst in den Einstellungen von Chrome mit einem Mausklick aktiviert werden. Abhängig von der jeweils genutzten Suchmaschine - Chrome funktioniert bekanntlich nicht nur mit Google, sondern auch mit Bing, Yahoo und Ask.com - können die Eingaben bei aktivierter Instant-Suche allerdings protokolliert werden. Die entsprechenden Richtlinien dazu sind bei Google einzusehen.

Verbesserungen am Chrome Web Store bisher nur in USA

Der Google Web Store, der bereits mit der vorherigen Version Chrome 8 gestartet worden war, ist nun besser in den Browser integriert. Der AppStore ist jetzt in die "Neuer Tab"-Seite integriert, allerdings bislang nur für Nutzer in Nordamerika. Zu guter Letzt wurden auch noch einge Sicherheitslücken mit der neuen Version des Browers geschlossen. Um welche Lücken und Probleme es sich hier genau handelte, ist bei Google selbst in der Änderungsliste zur neuen Version zu sehen.

Weitere Meldungen zu Google Chrome

Teilen