Netztest

Chip-Netztest: o2 macht den größten Schritt nach vorn

Im Chip-Netz­test hat zwar die Telekom die Nase vorn, o2 hat aber sein Netz gegen­über dem Vorjahr am meisten verbes­sert. Wir sehen uns die Ergeb­nisse im Detail an.
AAA
Teilen (17)

In den vergan­genen Monaten wurde die Qualität der deut­schen Mobil­funk­netze kontro­vers disku­tiert. Immer wieder gerieten Telekom, Voda­fone und o2 in die Schlag­zeilen, da der Netz­ausbau weit hinter dem in anderen euro­päischen Ländern zurück­bleibe. Bis die wieder einmal ange­kündigten Gegen­maßnahmen greifen, geht noch einige Zeit ins Land, zumal die Geneh­migungs­verfahren für neue Funk­masten oft viele Monate lang dauern.

Doch wie schneiden die deut­schen Handy­netze jetzt ab? Das hat die Redak­tion der Fach­zeit­schrift Chip in Zusam­menar­beit mit Net Check im Netz­test 2020 ermit­telt. Dabei haben die Tester einmal mehr nicht nur auf eigene Ergeb­nisse, sondern auch auf Crowd­sour­cing-Tests zurück­gegriffen. Über einen Zeit­raum von 20 Wochen wurden den Angaben von Chip zufolge Daten von fast 2,4 Millionen Smart­phones ausge­wertet.

Mehr als 9000 Kilo­meter mit dem Auto zurück­gelegt

Für den Netztest wurden mehr als 9000 Kilometer zurückgelegtFür den Netztest wurden mehr als 9000 Kilometer zurückgelegt Net Check selbst hat mit dem Auto 9270 Kilo­meter zurück­gelegt. Dazu kamen 1950 Kilo­meter mit dem Zug und 73 Stunden, in denen Innen­städte zu Fuß besucht wurden. Neben fünf Metro­polen hat Net Check für den Chip-Netz­test auch zehn Groß­städte und 20 Klein­städte besucht, um die Netz­verfüg­barkeit sowie die Qualität von Tele­fonaten sowie dem mobilen Internet-Zugang zu unter­suchen.

Als Test­geräte kamen insge­samt 27 Exem­plare des Samsung Galaxy S9 zum Einsatz, die mit Teste­quip­ment von Rohde & Schwarz verbunden waren. Das Ergebnis des Chip-Netz­tests: Die deut­schen Mobil­funk­netze sind gut, haben aber Ausbau­bedarf. Vor allem in den Zügen der Deut­schen Bahn AG hätten sich im Vergleich zum vergan­genen Jahr deut­liche Verbes­serungen ergeben.

o2 stei­gert sich in der Gesamt­wertung am deut­lichsten

In allen Netzen haben sich Verbes­serungen gegen­über dem Netz­test vor einem Jahr ergeben. Am meisten profi­tieren davon die Kunden im Telefónica-Netz, das sich um 5,59 Prozent verbes­sert hat. Im Voda­fone-Netz liegt die Stei­gerung bei 2,41 Prozent, im Telekom-Netz bei 2,40 Prozent. Bei o2 dürften die weit­gehend abge­schlos­sene Netz­zusam­menle­gung und der forcierte LTE-Ausbau für das gute Ergebnis verant­wort­lich sein.

Betrachtet man die Stei­gerung der Netz­qualität gegen­über dem Vorjahr speziell in den Fern­zügen der Bahn, so machte die Telekom dem Test zufolge mit 22,03 Prozent den größten Sprung nach vorne. Voda­fone verbes­serte sein Netz an den Stre­cken der Fern­züge um 16,27 Prozent, während o2 sich hier nur um 13,49 Prozent verbes­sern konnte.

Auf Seite 2 lesen Sie, warum es im Netz­test bei der Tele­fonie gleich zwei Sieger gibt und welches Netz für den mobilen Internet-Zugang am besten abge­schnitten hat.

1 2 3 letzte Seite
Teilen (17)

Mehr zum Thema Netztest