Roaming-SIM

ChatSim 2: Messaging-Flat für Fotos & Videos in 165 Ländern

Ohne Zusatz-Option ließen sich mit der internationalen Roaming-SIM ChatSim bislang nur Texte und Emojis versenden. Bei der ChatSim 2 sind zukünftig auch Fotos, Videos und VoIP-Telefonie inklusive.
AAA
Teilen (9)

Die ChatSim gibt es als internationale Roaming-SIM bereits seit drei Jahren. Das Konzept erinnert an die 2014 gestartete innerdeutsche WhatsApp-SIM: Auch ohne monatlich zu buchende Zusatzoption ist das Versenden von Textmessages und Emojis über das mobile Datennetz möglich. Bei der alten ChatSim kostete dieser Service bislang 30 Euro für ein ganzes Jahr.

ChatSim-Kunden mussten bislang allerdings Zusatzoptionen erwerben, damit sie über WhatsApp & Co. auch Bilder und Videos verschicken beziehungsweise per VoIP telefonieren konnten. Diese harte Trennung wird bei der heutigen Nutzung von Smartphone-Messengern aber zunehmend als hinderlich empfunden - und darum führt ChatSim nun einen zusätzlichen Tarif ein.

Laufzeit nur noch 1 Monat, dafür mit Multimedia-Messages

Neuer Tarif bei ChatSimNeuer Tarif bei ChatSim Kurz vor dem Mobile World Congress versandte ChatSim nun erste Informationen zur ChatSim 2, die auch auf der Messe zu sehen sein wird. Der Tarif kann bereits auf der Webseite des Anbieters bestellt werden. Nach der Aktivierung ist der Internettarif allerdings nur noch 30 Tage lang gültig. Die ChatSim 2 heißt im Webshop "ChatSim Internet + Chat" und kostet 15 Euro zuzüglich 10 Euro Versandkosten.

Im Gegensatz zur alten ChatSim Unlimited können bei der ChatSim 2 auch ohne gebuchte Datenoption Fotos und Videos versandt und VoIP-Telefonate geführt werden. Allerdings bietet die ChatSim 2 diesen Service im Gegenzug nicht mehr weltweit, sondern in den ChatSim-Länderzonen 1 bis 3. Die Übersicht der Länderzonen hat ChatSim auf der Webseite veröffentlicht.

Zum Pauschalpreis können Reisende mit der "ChatSim Internet + Chat" also einen Monat lang alle Services eines Messengers in vielen europäischen Ländern sowie in den USA, Australien, Hongkong, Israel, Singapur, Kanada, Neuseeland, Thailand, Russland, Südafrika, in der Schweiz und der Türkei und anderen Ländern nutzen. Nicht eingeschlossen sind allerdings die Länder der Länderzonen 4 bis 6. Dazu gehören Länder wie beispielsweise Argentinien, Brasilien, Chile, die Slowakei, Luxemburg, Japan, Afghanistan, Serbien und Bosnien-Herzegowina. Für die Nutzung in diesen Ländern muss ein zusätzliches Datenpaket erworben werden.

Bei den Datenpaketen kosten 500 MB 25 Euro, 1 GB gibt es für 40 Euro. Für 2 GB verlangt ChatSim 70 Euro und für 5 GB 120 Euro. Der Nutzer sollte sich allerdings hüten, zu viel dieses Datenvolumen außerhalb des Messengers zu verbrauchen. Der Provider schreibt dazu: "Mit ChatSim Internet + Chat können unter anderem über die Messenger-Apps Textmeldungen, Fotos und Videos ausgetauscht werden. Dabei wird kein Datenvolumen des Internettarifs verbraucht, wenn das Restvolumen mindestens 50 Prozent des Anfangsvolumens entspricht. Es muss sich um einen persönlichen, erlaubten und konformen Gebrauch handeln."

ChatSim unterhält Roaming-Abkommen mit mehr als 250 Netzbetreibern in 165 Ländern. In Deutschland funkt die ChatSim im Vodafone-Netz.

Erst im vergangenen herbst hatte ChatSim für die alte ChatSim Unlimited zusätzlich zum Jahrestarif auch einen Monatstarif eingeführt. Außerdem sind exotische Länder in die Liste der Roaming-Partner aufgenommen worden.

Teilen (9)